Der DAAD bittet chinesische Studierende regelmäßig, über Ihre Erfahrungen “im fernen Westen” Tagebuch zu führen. Die Beiträge werden gesammelt und sollen anderen Globetrottern, oder denjenigen, die es bald werden wollen, einen Eindruck des Studiums in der Bundesrepublik vermitteln. Die Redaktion der Außenstelle in Peking hat vier chinesische Geschichten aus dem deutschen Alltag ausgewählt und sie ins Deutsche übersetzt.