Deutsch-chinesischer Expertendialog zum Thema Bildung

© CEAIE

Anlässlich des 50. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und Deutschland ist Deutschland Gastland der 23. China Annual Conference und der China Education Expo (CEE). Der Veranstalter CEAIE und der DAAD haben dazu die “CACIE 2022 Country of Honor Series Activities” ins Leben gerufen. Das erste Highlight der Serie ist der deutsch-chinesische Expertendialog zum Thema Bildung.

Am 11. Oktober 2022 wird das 50-jährige Jubiläum der diplomatischen Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Volksrepublik China gefeiert.

1972 nahmen die Bundesrepublik Deutschland und die Volksrepublik China offiziell diplomatische Beziehungen miteinander auf. Seither ist viel geschehen und die Verbindungen zwischen beiden Ländern haben sich stark intensiviert. Heute sind ca. 6000 deutsche Unternehmen in China tätig und schaffen insgesamt rund 1 Millionen Arbeitsplätze. Jedes Jahr studieren mehr als 40.000 chinesische Studierende in Deutschland.

Deutschland in diesem Jahr Ehrengast der 23. China Annual Conference und der CEE. Um die fruchtbaren diplomatischen Beziehungen zu feiern, haben die CEAIE und der DAAD die “CACIE 2022 Country of Honor Series Activities” ins Leben gerufen. Das erste Highlight der Serie stellt der deutsch-chinesische Expertendialog zum Thema Bildung.

Dr. Klaus Birk, Leiter des DAAD-Programms, und Dr. JIANG Feng, Sekretär des Parteikomitees der Shanghai International Studies University (SISU) sprechen per Video über das erfolgreiche Engagement beider Länder in der Bildungs- und Forschungskooperation und wagen einen Blick in die Zukunft: Wie können weiterhin innovative Wege gefunden werden, die bilaterale Zusammenarbeit auszubauen?

Die beiden Experten werden die Feierlichkeiten per Videodialog eröffnen und sprechen über ihre Erfahrungen und Visionen der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit.

In ihren Videobotschaften werfen Herr Birk und Herr JIANG einen Blick zurück auf die Errungenschaften aus einem halben Jahrhundert Bildungskooperation. Sie eruieren, wie Bildungspolitik in einer sich schnell verändernden Welt auf die Bedürfnisse von Gesellschaft und Wirtschaft reagieren sollte:

Besonders betroffen von der Epidemie, hat die Digitalisierung Arbeits- und Kommunikationsweise der Universitäten sowie der Studierenden und Lehrenden stark verändert und durchdrungen. Deshalb steht die Bildungspolitik nun vor der Herausforderung, sich mit Ideenreichtum diesen neuen Entwicklungen anzupassen.

Aus ihrer jeweiligen Perspektive erläuterten die beiden Experten ebenfalls Fragen zur Beziehung zwischen Technologie und Bildung, die sowohl China als auch Deutschland gemein haben.

Die deutsch-chinesische Bildung- und Forschungskooperation überzeugt durch starke Qualitätsausrichtung und hoher Projektreichweite. Das prestigeträchtigste und sichtbarste Projekt darunter ist das Chinesisch-Deutsche Hochschulkolleg (CDHK) an der Tongji-Universität. Hier erhielten bisher mehr als 3000 deutsche und chinesische Studierende innerhalb der (Doppel-)Masterausbildung in den Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften ihr Abschlusszeugnis.

Die breit etablierte und eng verknüpfte berufliche und angewandte Hochschulbildung kennzeichnet eine weitere starke Triebkraft der deutschen Wirtschaft. Die Professoren an den deutschen Fachhochschulen verfügen sowohl über eine langjährige Berufserfahrung als auch über umfangreiche akademische Forschungskompetenzen. Die engen Beziehungen dieser Hochschulen zu Wirtschaft und Industrie ermöglichen den Studierenden bereits während des Studiums, in Unternehmen und Betrieben praktische Erfahrungen zu sammeln. China plant, dieses Modell auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen und in der Milliardenrepublik einzuführen.

Die Zukunft der bilateralen Bildungszusammenarbeit scheint vielversprechend und die Menschen in China und Deutschland werden von ihr profitieren. Der DAAD hofft, dass Studierende und Forschende so bald wie möglich wieder in die Volksrepublik einreisen dürfen. Denn ohne direkte Kommunikation wird der Austausch erschwert.

Auch brauche es Brückenbauer zwischen China und Deutschland, die in der jeweils anderen Kultur gelebt haben, sie verstehen, schätzen und anderen über sie erzählen. Nur so könne ein der Wunsch zum Austausch langfristig in beide Ländern verankert werden.

Shi Jia, DAAD-Außenstelle Peking

 

Weiterführende Links:

Der DAAD auf der CEE 2021

50 Jahre Diplomatische Beziehungen – ein Rückblick

Anzeigen deutscher Hochschulen

Study in Berlin – Summer and Winter

FUBiS is an intensive academic program of Freie Universität Berlin through which students can earn credits. Sessions run for 3 to 6 weeks taking place in summer and winter.

Mehr

Innovative, communicative, unique: Master of Manufacturing Technology ...

Apply for the two-year, fully English-taught Master´s program in manufacturing technology (MMT) from Feb. 1st – Mar. 15th at TU Dortmund University, Germany. The program is free of tuition fees.

Mehr

Study in Berlin - MBA & International Master’s Programmes

Our internationally recognized MBA & Master’s programmes will provide you with the knowledge and tools to conduct business in the global market.

Mehr

Study in English - Live in German(y)!

Upgrade your career with an English-taught MSc or MBA degree from Offenburg University! Your gateway to a qualified job in Germany and around the world!

Mehr

Boost your career with the International Master‘s in Project Managemen...

Boost your career. Acquire a German Master’s degree in Data Science & Project Management. Join us at HTW Berlin – On Campus or Online!

Mehr

在德国排名第一#的慕尼黑工业大学(TUM)新加坡校区学习

我们与亚洲顶尖大学合作提供硕士学位课程,TUM Asia的学生有机会在新加坡蓬勃发展的经济格局中将德国工程与亚洲相关性相结合。

Mehr

Enhance your career opportunities with an MBA from Pforzheim Universit...

Advance your career with an MBA from Pforzheim University! We equip you with distinct advantages for the business of tomorrow at one of the best Business Schools in Germany.

Mehr

MBA & Engineering in Life Science Management Programme

Internationally accredited MBA&E providing life science expertise required in leaders of the future combining comprehensive, industry-specific knowledge and management skills.

Mehr
1/8

Kontakt

  • DAAD-Außenstelle Peking

    11 F DRC Liangmaqiao Diplomatic Office Building 1102 A, 19 Dongfang East Road, Chaoyang District 100600 Beijing, PR China Telefon: +86 10 6590 6656