Beschreibung des Programms

Zielgruppe sind besonders befähigte akademische Nachwuchskräfte aus allen historisch ausgerichteten Disziplinen, deren Arbeitsthema die intensive Nutzung der Bestände der Bibliothek notwendig macht. Bewerben können sich junge Promovierende aus dem In- und Ausland. Die Sammlung der Bücher und Handschriften Herzog Augusts des Jüngeren bildet neben einer Vielzahl anderer Sammlungen den Kern der Wolfenbütteler Forschungsbibliothek. Als Teil der internationalen Mittelalter- und Frühneuzeitforschung werden die Bestände kontinuierlich erweitert.

Für einen Forschungsaufenthalt in Wolfenbüttel werden Stipendien in Höhe von 1.300 Euro monatlich für 2 bis 10 Monate vergeben. Darüber hinaus erfolgt die Unterbringung der Geförderten während dieser Zeit in den Gästehäusern der Bibliothek. Die Miete ist aus dem Stipendium zu entrichten. Zusätzlich wird eine Materialkostenpauschale von monatlich 100 Euro gewährt.

Auf Antrag können junge Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, die bereits von den an der Bibliothek tätigen Stiftungen gefördert wurden, über den „Fußnotenfonds“ eine weitere Unterstützung erhalten. Gefördert wird, wer für einen Kurzaufenthalt in der Schlussphase der Dissertation oder für die Überarbeitung der Publikationen an die Bibliothek zurückkehren möchte – etwa um abschließende Überprüfungen und Ergänzungen durchzuführen. Die Höhe der Förderung beträgt für Promovierende 300 Euro (Inland) bzw. 500 Euro (Ausland).

Zielgruppe

Besonders befähigte akademische Nachwuchskräfte aller historisch ausgerichteten Disziplinen aus dem In- und Ausland, die während der Förderungsdauer die Herzog August Bibliothek zum Mittelpunkt ihrer Forschungsaufgabe machen

Akademische Voraussetzungen

angestrebte Promotion in einer historisch ausgerichteten Disziplin

Laufzeit

Die Laufzeit beträgt 2 bis 10 Monate.

Stipendienleistung

  • Stipendium in Höhe von 1.300 Euro monatlich
  • Materialkostenpauschale von monatlich 100 Euro
  • Unterbringung im Gästehaus der Bibliothek (Miete ist aus dem Stipendium zu entrichten)
  • Gegebenenfalls ein Reisekostenzuschuss, wenn die Kosten nicht von dritter Seite übernommen werden können

Formalia

Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren gibt es hier.

Bewerbungsschluss

1. April und 1. Oktober eines Jahres

Wählen Sie bitte Ihren Status und Ihr Herkunftsland, um eine Bewerbung einreichen zu können

Status und/oder Herkunftsland nicht in diesen Listen?Sollte Ihr Status und/oder Herkunftsland nicht in dieser Liste enthalten sein, können Sie sich nicht in diesem Förderprogramm bewerben. Um ausschließlich Förderprogramme angezeigt zu bekommen, auf die Sie sich bewerben können, wählen Sie bitte bereits in der Ergebnisliste Ihren Status und Ihr Herkunftsland.