Nach fast 20 Jahren im Landmarktower ist die DAAD-Außenstelle Anfang Juni umgezogen. Wir bleiben im Herzen der deutschen Gemeinschaft in Peking und in unmittelbarer Nachbarschaft zu den deutschen Wissenschafts- und Mittlerorganisationen vor Ort wie Fraunhofer, Helmholtz und die Zentralstelle für Auslandsschulwesen (ZfA). Auch die Akademische Prüfstelle (APS) ist nun wieder im gleichen Gebäude wie der DAAD.

Das neue Büro der Außenstelle befindet sich im DRC Liangmaqiao: 11th Floor 1102A, DRC Liangmaqiao Diplomatic Office Building,19 Dongfang East Road, Chaoyang District, 100600 Beijing, PR China. Wir bitten Sie, dies für den Schriftverkehr zu berücksichtigen. Telefonisch und per E-Mail ist der DAAD unter den bestehenden Nummern und Adressen für Sie erreichbar. Bitte beachten Sie ggfs. geänderte Durchwahlnummern.

Die DAAD-Kolleginnen im neuen Büro im 11. Stock des DRC Liangmaqiao

Die Kolleginnen des DAAD Büros haben eine turbulente Zeit hinter sich!

In nur wenigen Tagen galt es, 20 Jahre dokumentierte DAAD-Arbeit in Kisten zu verstauen, Material in Lagerräumen zu sichten und vergilbte Notizblätter zu entziffern. Alles in dem Bemühen, Veraltetes auszusortieren, doch dabei keine Schätze verlorengehen zu lassen.

20 Jahre sind sicher in Kisten verstaut.

„Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verlassen wir unseren alten Arbeitsplatz, denn so viele DAAD-Generationen vor uns haben hier schon für den Austausch zwischen China und Deutschland gearbeitet.“, so Melanie Späthe, die stellvertretende Leiterin der DAAD-Außenstelle Peking.

Umzugsvorbereitungen im Landmark Tower

Während im Landmark Tower fleißig Unbrauchbares von Brauchbarem getrennt wurde, waren die Umbauarbeiten im DRC Office Tower in vollem Gange. Anderthalb Monate lang besuchte Ruth Schimanowski, Leiterin der Außenstelle und Kopf des Unternehmens „Umzug“, fast täglich die Baustelle. „Ich musste vor allem die Anordnung der Schreibtische sorgfältig planen, denn die Kolleginnen müssen sich zuallererst im neuen Büro wohlfühlen.“ Und dabei gab es viel zu beachten: Die Lampen müssen optimal positioniert sein, die Klimaanlage darf keine störende Zugluft verursachen und täglich benötigte Unterlagen sollten jederzeit griffbereit sein.

Das Büro im DRC Liangmaqiao während der Umbauarbeiten
Das DRC Liangmaqiao ist bequem mit der Linie 10 zu erreichen: Der Eingang zur U-Bahn liegt direkt vor dem Gebäude.

Eine neuer Abschnitt beginnt für den DAAD in Peking: Das neue Büro ist hell, modern und einladend.

Blick in die neuen Büroräume

Auch die Mitarbeiterinnen des DAAD hatten Ende 2020 mit notwendigen Planungen begonnen, nachdem der Beschluss feststand, den neuen Arbeitsplatz in das DRC Liangmaqiao zu verlegen. Die meiste Zeit beanspruchte dabei die effiziente Migration der IT. „Wir freuen uns heute, dass wir im Zuge unseres Umzugs nicht nur neue Laptops, sondern auch Drucker, Telefonanlage und Meetingraum-Bildschirm ausgetauscht haben. Das war viel Arbeit, aber nun läuft alles wie am Schnürchen“, so Büroleiterin Marie Adams.

Eine weitere Inneneinrichtungsidee: Der Telephone Booth im Empfangsbereich des Büros. Hier können sich die Mitarbeiterinnen zum ungestörten Telefongespräch zurückziehen. „Wir sind sehr glücklich in unseren neuen Räumen, denken aber schon darüber nach, was wir noch modernisieren könnten. Eventuell kaufen wir noch einen neuen Konferenztisch - im neuen Büro wirkt der alte Tisch etwas fehl am Platz.“, überlegt Ruth Schimanowski.

Marie Adams zieht sich zurück, um in Ruhe an einer Online-Veranstaltung teilzunehmen.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne per E-Mail an: stipendiaten@daad.org.cn.

 

Marie Adams

Die Arbeit im neuen Büro

Die Außenstellenleiterin Ruth Schimanowski und Ihre Stellvertreterin Melanie Späthe sind im Tagesgeschäft angekommen.
Die Kolleginnen freuten sich besonders, dass nun auch alle Pflanzen im Büro angekommen sind.
"Das Licht muss man gar nicht anschalten, so lichtdurchflutet ist es hier", freut sich Yuan Hang.