Ab Montag, dem 6. Juli 2020, nimmt die Akademische Prüfstelle Beijing für Antragsteller, welche die folgenden Voraussetzungen erfüllen, wieder Visumanträge an:

1.) Zugehörigkeit zum Konsularbereich Peking

2.) Vorlage einer dt. Hochschulzulassung (Sprach- und Studienbewerbervisa können momentan noch nicht angenommen werden)

3.) Abgeschlossenes APS-Verfahren mit Bescheinigung oder Zertifikat (Gastwissenschaftler und Stipendiaten werden gebeten, direkt bei der Visastelle der Botschaft einen Termin zu vereinbaren)

Sollten Sie in der Vergangenheit bereits ein Visum erhalten und dieses auf Grund der Coronakrise nicht in Anspruch genommen haben, so dass nun die Gültigkeit des Visums abgelaufen ist, werden Sie gebeten, mit der Visastelle des für Sie zuständigen Konsularbereichs Kontakt aufzunehmen.

Die Akademische Prüfstelle Peking wird an folgenden Tagen Visumanträge entgegennehmen:

— C-Verfahren, D-Verfahren sowie Antragsteller mit TestAS-Bescheinigungen:
Montags und Dienstags
Anmeldung erfolgt über das Terminsystem der Botschaft

— P-Verfahren, S- und N-Verfahren
Mittwochs
Anmeldung über die Emailadresse der APS Beijing: visumtermin@aps.org.cn

— A-Verfahren
Donnerstags
Anmeldung erfolgt über das Terminsystem der Botschaft

Für eine Erteilung des Visums zu Studienzwecken wird zusätzlich zur dt. Hochschulzulassung ein Nachweis verlangt, aus dem hervorgeht, dass Ihre Einreise nach Deutschland zwingend erforderlich ist. Dies ist dann der Fall, wenn Sie im Rahmen Ihres studentischen Aufenthaltes bei Ihrer Hochschule präsenzpflichtig sind (Teilnahme an Prüfungen mit Präsenzpflicht/unabdingbare Präsenzpflicht zum Beginn / zur anderweitigen Fortführung Ihres Studiums).

Sollte der Beginn / die Fortführung Ihres Studiums online (ohne Präsenzpflicht) möglich sein, fallen Sie ausdrücklich nicht unter die u.g. Ausnahmeregelung.

Wir bitten Sie daher, zusammen mit den üblichen Antragsunterlagen eine Bescheinigung der deutschen Hochschule über die Präsenzpflicht einzureichen. Ein formloses E-Mail-Schreiben ist dabei ausreichend.

Bei der Einreise in das Bundesgebiet müssen sämtliche Nachweise (inklusive des Schreibens der Hochschule zur Präsenzpflicht) zum geplanten, zwingend erforderlichen Aufenthalt zur Vorlage bei der Grenzkontrolle mitgeführt werden.


Die Akademische Prüfstelle in Shanghai nimmt seit dem 22. Juni 2020 Visumanträge von Antragstellern aus dem Konsularbereich Shanghai entgegen, die bereits eine Hochschulzulassung zum Studium vorlegen können. Bitte vereinbaren Sie unter Beilage eines Scans des deutschen Hochschulzulassungsschreibens einen Termin über die Emailadresse sha-visumtermin@aps.org.cn

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite der APS.