Vom 24. Juli bis zum 17. August fand der digitale Sommerkurs der China-NRW University Alliance statt. 25 Schülerinnen und Schüler aus vier DSD-Schulen (Schulen im Ausland, die Prüfungen zum Deutschen Sprachdiplom anbieten) in Shanghai, Xiamen, Chengdu und Hangzhou nahmen an der vierwöchigen Veranstaltung teil. Der Kurs war ein Gemeinschaftsprojekt der Bergischen Universität Wuppertal, der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, der Universität zu Köln und der Technischen Hochschule Köln.

Die Inhalte umfassten zusätzlich zu den wichtigsten Themen des Studiums, wie interkulturelle Sensibilisierung, kreative Projektarbeit, Austausch mit den Alumni und den Vorstellungen der vier Hochschulen, auch Themen, die für das studentische Leben in Deutschland unerlässlich sind, wie Praktika und Nebenjobs, Jugendsprache, Dialekte des Deutschen (am Beispiel des Dialekts im Rheinland) und die Vorstellung des 1. FC Köln.

Am 24. Juli fand die offizielle Eröffnung des Sommerkurses und das erste Kennenlernen statt, bei dem die Teilnehmenden die Gelegenheit hatten, sich auf kreative Weise vorzustellen.

Klicken Sie hier, um die Vorstellungen anzusehen.

Interkulturelle Sensibilisierung

Die verschiedenen Veranstaltungen boten eine bunte Vielfalt an Themen: Der Workshop „Interkulturelle Sensibilisierung“ gab den Teilnehmenden die Chance, kulturelle Unterschiede zwischen Europa und Asien besser zu verstehen.

Kreative Projektarbeit

Im Workshop „Kreative Projektarbeit“ tauschte man sich über persönliche Ziele und Träume aus. Die „Kreative Landeskunde“ informierte über das Leben an der Universität Wuppertal. Beim „Live-Austausch mit Alumni“ trafen die Schülerinnen und Schüler auf acht Alumni der Fächer Wirtschaftswissenschaft, Medien & Design, Erziehungswissenschaft, Biologie und Medizin und erhielten Antworten aus erster Hand.

Praktika und Nebenjobs

Inhaltlich über das Studium hinaus ging der Workshop „Praktika und Nebenjobs“. Hier erhielten die Teilnehmenden umfangreiche Informationen über den deutschen Arbeitsmarkt und die Karriereservices der verschiedenen Hochschulen.

In den nachfolgenden Vorstellungsrunden der beteiligten Hochschulen lernten die Schülerinnen und Schüler die vier „NRW-Universitäten“ genauer kennen und erhielten alle notwendigen Informationen über das Bewerbungsverfahren und das Leben während des Studiums.

Ein Highlight des Sommerkurses war die Vorstellung des 1. FC Köln, der die Geschichte und die Fußballkultur des berühmten Vereins detailliert beleuchtete.

Jeder Workshop war sehr interaktiv gestaltet und viele Programmpunkte waren auf Gruppenarbeiten ausgerichtet, so dass neben der Vernetzung der Teilnehmenden auch Sprachkenntnisse verbessert werden konnten.

Lan Qiu,

China Büro der Universität zu Köln, 6.9.2021