Die DAAD-Außenstelle Peking und das DAAD-Kompetenzzentrum Internationale Wissenschaftskooperationen (KIWi) laden Sie herzlich ein zum KIWi Connect: Zwei Jahre Ausnahmezustand:
Partnerschafts- und Austauschprogramme mit China während der Pandemie – Quo Vadis?

Zeit: Donnerstag,  7. April 2022, 10:00-12:00 Uhr (MEZ)

Erschwerte Einreise

Mit Covid-19 ist die akademische Mobilität von Deutschland nach China zum Erliegen gekommen. Es gibt für ausländische Studierende seit über zwei Jahren keine Visa für China. Und auch für die ausländischen Forschenden und Lehrenden ist die Einreise sehr mühselig und mit hohen administrativen Hürden und finanziellem Aufwand verbunden. Kurzzeitdozenturen und Blockvorlesungen sind nicht möglich, an Besucher- oder Delegationsreisen ist nicht zu denken. Für chinesische Studierende werden zwar Langzeitvisa für Deutschland erteilt, aber die Pandemie bremst auch deren Mobilitätsströme. Gleichzeitig haben wir einen enormen Digitalisierungsschub erlebt, der neue Austauschformate in Lehre und Forschung hervorgebracht hat.

Wir wollen folgende Fragen diskutieren

  • Welche Auswirkungen hat die Pandemie auf die Partnerschafts- und Austauschprogramme deutscher Hochschulen mit China?
  • Welche Strategien der Anpassung oder Neuausrichtung gibt es und wie funktionieren sie?
  • Welche digitalen Angebote werden auch künftig genutzt werden und bleiben essenzieller Bestandteil internationaler Wissenschaftskooperationen?
  • Wie geht es weiter, welche Entwicklungen können wir für Partnerschafts- und Austauschprogramme in Lehre und Forschung absehen?

Wir laden Sie herzlich ein, diese und weitere Fragen mit uns und den Experten der Akademischen Prüfstelle China, der Chinesisch-Deutschen Hochschule für Angewandte Wissenschaften (CDHAW) und der RWTH Aachen zu diskutieren, Erfahrungen auszutauschen und einen Blick auf die künftige Ausgestaltung der Partnerschafts- und Austauschprogramme deutscher Hochschulen mit China zu werfen.

Zur Anmeldung auf DAAD Events

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 4. April 2022 (die Veranstaltung ist offen für alle interessierten Kolleginnen und Kollegen an Hochschul- und Forschungseinrichtungen).

Zur Registrierung gelangen Sie hier.