Der DAAD fördert mit dem Helmut-Schmidt-Programm zukünftige Führungskräfte aus Entwicklungs- und Schwellenländern, die für Demokratie und soziale Gerechtigkeit eintreten möchten. Das vom Auswärtigen Amt finanzierte Programm bietet die Chance, einen Master in Fächern zu erwerben, die für die soziale, politische und wirtschaftliche Entwicklung in den Herkunftsländern von besonderer Bedeutung sind. Nach den Prinzipien guter Regierungsführung werden sehr gut qualifizierte Absolventen mit einem ersten Hochschulabschluss in Politikwissenschaften, Recht, Wirtschaft und Administration akademisch weiterqualifiziert und auf ihre spätere berufliche Tätigkeit in ihren Heimatländern praxisorientiert vorbereitet. Aufgrund der in Deutschland erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen sollen die Geförderten später dazu beitragen, in ihren Heimatländern demokratisch orientierte und auf die Überwindung sozialer Gegensätze gerichtete Wirtschafts- und Gesellschaftsformen zu etablieren.

Der Bewerbungszeitraum ist vom 01. Juni – 31. Juli 2020. Call for applications 2021.