Im Herzen der südchinesischen Provinz Guangdong liegt das Perlflussdelta, wo etwa 72 Millionen Menschen wohnen und arbeiten. Im Rahmen der sogenannten „Greater Bay Initiative“ sollen die Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macau mit den angrenzenden Städten des chinesischen Festlands besser vernetzt werden. Neben wirtschaftlichen Kooperationen sind unzählige Projekte in den Bereichen Transport und Logistik, Tourismus, Kunst und Kultur, Medizin, Umweltschutz und Nachhaltigkeit, sowie Innovation und Technologie geplant. Den Universitäten in der Region wird dabei eine große Rolle zugesprochen, wobei vor allem die boomende Technologie-Metropole Shenzhen im Fokus steht.

Nordchinesische Eliteuniversitäten (Tsinghua University, Peking University und Harbin Institute of Technology) eröffneten bereits vor 20 Jahren Graduiertenschulen und Außencampus in der University Town of Shenzhen. Die neu gegründete Science City im Stadtteil Guangming bietet nun Platz für neue Universitäten (Shenzhen Normal University und Shenzhen Conservatory of Music), Schulen und Forschungszentren. Im Stadtteil Pingshan existiert seit einigen Jahren die Shenzhen Technology University, die sich am Modell deutscher Fachhochschulen orientiert und praxisnahe Studiengänge mit zahlreichen internationalen Hochschulkooperationen und studienbegleitendem Deutschunterricht anbietet. Kürzlich wurde dort ein Forschungszentrum für deutsche Industriekultur gegründet.

Modell der Shenzhen Technology University
Panoramasicht auf das Hauptgebäude der Shenzhen Technology University

Seit 2014 hat die Chinese University of Hong Kong einen Satellitencampus in Shenzhen – ein Vorbild, dem viele Hongkonger Universitäten gefolgt sind. Denn auch in den anderen Millionenstädten geht die Entwicklung rasant voran. Im Jahr 2005 entstand das United International College in Zhuhai, eine Kooperation der Beijing Normal University und der Hong Kong Baptist University. Weitere Außencampus von Hongkonger Universitäten auf dem chinesischen Festland sind in Planung: der Guangzhou-Campus der Hong Kong University of Science and Technology immatrikuliert zum Wintersemester 2022 die ersten Studenten, die Hong Kong Polytechnic University baut in Foshan einen Campus, die City University of Hong Kong möchte sich in Dongguan ansiedeln.

Zusätzlich entstehen in vielen Städten neue Universitäten: die Guangzhou Jiatong University, die Sun Yat-sen University of Science and Technology in Zhongshan und auch eine University of the Bay Area ist in Planung.

Die rasante Entwicklung verfolgt ein klare Ziel: Hochschulen und Forschungszentren in der Greater Bay Area sollen zum einen eng mit dort ansässigen Unternehmen vernetzt werden und zum anderen zu international angesehenen Einrichtungen der akademischen Welt transformiert werden.

Das chinesische Festland vernetzt sich immer weiter mit den Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macau. Die Hochschulen der Region spielen dabei eine bedeutende Rolle.

Dominik Gerland, DAAD-IC Guangzhou