DAAD上海代表处招聘学生助理

Am Information Center des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) in Shanghai sind ab dem 01.09.2018 sowie dem 01.10.2018 zwei studentische Hilfskraftstellen in Teilzeit (16h/Woche) zu besetzen:

Studentische Hilfskraft: Büroassistent/in

Mit einem breiten Spektrum an Maßnahmen informiert der DAAD über den Studien- und Forschungsstandort Deutschland und unterstützt die deutschen Hochschulen dabei, in China vielversprechende Studierende zu gewinnen. Zugleich sind wir Ansprechpartner für Deutsche, die zu einem Studien- oder Forschungsaufenthalt nach China kommen. Des Weiteren fördert der DAAD bi-laterale Hochschulkooperationen.

Die zu besetzende Stelle hat folgendes Aufgabenprofil:

  • Unterstützung bei der Vorbereitung, Durchführung und Evaluation von Veranstaltungen und Messen zur Information und Beratung chinesischer Interessenten über Studienmöglichkeiten in Deutschland
  • Unterstützung bei der Gestaltung der chin. Social Media-Auftritte sowie bei der Pflege der Website des IC Shanghai
  • Recherchen, Übersetzungen (Deutsch-Chinesisch) und weitere anfallende Bürotätigkeiten im Bereich des Kerngeschäfts des DAAD-Informationszentrums Shanghai
  • Mitarbeit bei der Organisation verschiedener interkultureller Projekte, Alumni-Stammtische etc.
  • Telefonische Studienberatung
  • Pflege der Datenbank

Anforderungen:

  • Die Praktikumsstelle richtet sich an Studierende im Masterstudium oder Studierende im Bachelorstudium mit sehr guten Deutschkenntnissen
  • Chinesisch als Muttersprache plus sehr gute Deutsch- und min. gute Englischkenntnisse
  • Sicherer Umgang mit Standard-PC-Anwendungen
  • einwandfreie Kommunikationsfähigkeit und Kontaktfreudigkeit, offenes und sicheres Auftreten, Teamfähigkeit, eigenständiges Arbeiten
  • Sicherer Umgang beim Verfassen von Texten und kreative Ideen bei publizistischen Aufgaben
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Veranstaltungen in Shanghai, z.T. auch an Wochenenden

Wir bieten:

  • Ein spannendes Arbeitsumfeld in einem kleinen Team bei kollegialer Atmosphäre und Mitspracherecht. Sie werden zahlreiche neue Fertigkeiten erwerben und bereits Vorhandene vertiefen, abwechslungsreiche Inhalte bearbeiten, Einblicke in das dynamische deutsche Kulturmittler-Netzwerk in Shanghai erhalten und andere Studierenden bei der Erhöhung ihrer Bildungs- und Karrierechancen unterstützen.

Wir bitten Sie, ihre aussagekräftige Bewerbung samt Motivationsschreiben und vollständigem Lebenslauf (inkl. Passfoto) auf Deutsch bis zum 31.07.2018 per E-Mail an das DAAD Information Center Shanghai zu richten: shanghai@daad.org.cn

Weitere Informationen zum DAAD sind unter www.daad.org.cn bzw. www.daad.de zu finden.

 

Wir freuen uns auf ihre Bewerbung!

 

Welcome to the Heart of Europe

Welcome to one of the most innovative universities in Europe

At the heart of Europe lies the metropolitan region of Nuremberg – home to one of Germany‘s oldest and most distinguished universities: Friedrich-Alexander-University (FAU). We offer 40,000 students from around the world the ideal innovation-driven environment to kick-start their careers in Engineering, Business, Natural Sciences, Medicine, Law, and the Humanities.

Take advantage of our strong partnerships with top global companies and research organisations including Siemens, Audi, Adidas, the Max Planck Society, the Fraunhofer Society, and the Helmholtz Association of German Research Centres.

At FAU, you will not amass huge student debts: under Germany‘s education system no tuition fees are charged in most courses. You don‘t have to pay to receive an excellent education!

Research is a key strength of FAU. In many fields, our university counts among the major global players in higher education with connections to more than 500 universities worldwide. This strength feeds directly into your education because research and teaching at FAU are intertwined, bringing the latest breakthroughs and insights straight into the classroom.

International students thrive at FAU, not least thanks to our broad range of degree programmes taught entirely in English especially at the postgraduate level. You will join a young, bustling community fluent in English and open to cultural exchange, so it‘s easy to settle in. If you wish to improve your German or English, look no further than FAU‘s free language courses!

Visit our website and learn more about Germany’s most innovative university. www.fau.eu.

FAU – the perfect place for you to kick-start your career!

Postdoctoral Researchers’ Networking Tour 2018

Artificial Intelligence Coming of Age – Research and Development in Germany September 23rd to 29th 2018
The Postdoctoral Researchers’ Networking Tour 2018 offers on-site visits to universities, research institutes and companies in the field of artificial intelligence, discussions with experts and numerous networking opportunities. Programme related costs and a travel allowance are covered by DAAD.

Artificial intelligence (AI) is revolutionizing industrial production and will shape the workplace of the future – as well as the whole of society. The emergence of ever-smarter AI programming and more versatile robotics allows AI technologies to push past repetitive tasks and to take on increasingly adaptive and intelligent applications. This will strongly affect the highly developed industrial sector in Germany and as a result, various actors are investing enormously into research on AI applications. The traditional close cooperation between universities, research institutions and industries is demonstrating – and will have to demonstrate – the system’s capabilities and potential for innovation.

With this year’s Postdoctoral Researchers’ Networking Tour we want to offer an efficient, focused, and enjoyable opportunity to these researchers to get to know the hot spots of AI research and application in Germany. Travelling together throughout Germany, the tour will provide close looks and deep insights into cutting edge research topics, job perspectives and cooperation opportunities. At the same time, it will allow the participating researchers to exchange their ideas and perspectives with other participants from all over the world, and with us.

Are you interested? Apply now!
(The deadline for submitting your application is July 15th, 2018.)

The tour will be entirely conducted in English. The detailed planning of the tour is currently being finalized; regular updates on the institutions and topics (including links) is available here.

The tour’s feature:
Get first-hand information and meet top scientists during on-site visits to

  • universities
  • research institutes
  • companies

and an insight into high level research projects

Face to face discussions with experts offer you the opportunity to find out more about
the German higher education system

  • funding opportunities
  • the job market
  • the start-up scene
  • the employer ‘s perspective
  • application procedures

Benefit from numerous networking opportunities with

  • representatives of business and academia
  • other tour participants.

What we expect:
Applicants should

  • have obtained their PhD/doctorate no longer than 5 years ago and have not been living in Germany or affiliated to a German institution within the previous 12 months
  • have been researching in a subject area corresponding to the focus of the tour
  • have demonstrated high productivity and quality in their scientific work. This should be clearly documented in the list of publications (journal/conference), patents and other achievements
  • have a genuine interest in taking the next step in their career in Germany and be able to demonstrate this (e.g. former or current cooperation, favourable research or career opportunities, specific career demands)
  • have exhibited drive and determination, initiative and a willingness to play a role in shaping the future.

What we offer:

  • a practice-oriented and diverse programme to suit the requirements of the participants
  • coverage of programme-related costs in Germany (accommodation, domestic travel, most meals)
  • a lump sum travel allowance if such costs are not borne by a third party. This will also be provided if the stay is extended by up to five working days in order to allow for additional professional networking.

Please access the online application form here.
(Data Protection Statement, PDF, 0.4 MB)

NB: A pdf-version of the application form is available here. We suggest that you read this carefully before completing the online form. We have tried to keep the form as short as possible and to focus on the information needed for the selection process. In addition to the application form it is only necessary to upload a copy of your CV and a publication list.

– The deadline for submitting your application is July 15th, 2018 –

Any questions?
Then please contact us at
postdocnet@daad.de
0049-228-882-339, -300

Helpful Links

GSO Leadership Academy
The GSO Leadership Academy supports young researchers of all disciplines who want to further develop the skills they need for the next step in their careers in academia and beyond. Together with renowned partners the GSO Leadership Academy offers selected candidates two intensive trainings in the U.S. and in Germany. Fellows will gain a better understanding of their personal approach to leadership, experience what it means to model leadership in different research-related environments, and learn how they can further push their personal development.

Research in Germany
Germany offers various career opportunities for international PhD students and researchers. Read more about your career and research opportunities in Germany and visit the website „Research in Germany“: www.research-in-germany.org

Postdoc-NeT 2016 and 2017
Information on last year’s tour with the topic Materials Science and Nanotechnology can be found here (Fellows 2017).
In 2016 the topic of Postdoc-NeT was Perspectives in German Molecular Bioscience. Information on the participants is available here.

The German Chancellor Fellowship for tomorrow’s leaders

The Alexander von Humboldt Foundation offers prospective leaders from Brazil, China, India, Russia and the USA the opportunity to conduct a project as guests of the partner of their choice in Germany. With the support of your host you can spend a year concentrating on a project you have chosen yourself and give your career that crucial boost. German Chancellor Fellowships are open to an array of sectors such as politics, economics, media, administration and culture.

AvH

Send an application, if you are a university graduate with an international bias from Brazil, China, India, Russia or the USA and have already acquired initial leadership experience. You should have completed your first degree less than 12 years ago and work in a sector such as politics, economics, the media, administration and culture. Please demonstrate in the application that your project will be of social significance and that you have the potential to build future bridges between Germany and your own country.

How to apply

We offer you for example a monthly fellowship, additional financial support for family members accompanying you or travel expenses, individual mentoring during your stay in Germany and an extensive alumni sponsorship, particularly to help you sustain contact with collaborative partners in Germany during your entire professional career.

During a four-week preparatory phase in Bonn and Berlin, you will be able to make contact with the other fellows. You will meet them again at various events in the course of the fellowship: Together, you will be invited to attend a reception at the German Chancellery, travel around Germany and visit important public institutions and companies. An intensive German course will help smooth your path into everyday life in Germany.

The Chancellor of the Federal Republic of Germany is the patron of this fellowship programme. Submit your application by 15 September. The fellowship begins on 1 October of the following year.

“German Chancellor Fellowship” – Testimonials

If you have any questions or would like individual guidance, please contact info@avh.de.

Further information, a list of all application requirements and a link to the online application form are available at www.humboldt-foundation.de/youngleaders 

AvH-Bundeskanzlerstipendium

MAINZ Summer School: New Directions in Spintronics Research 2018

Application Deadline: June 15, 2018

Please Register with help of the pdfs below:
MAINZ Summer School Registration via OLAT
Poster MAINZ Summer School Spintronics 2018

The 3rd international MAINZ Summer School New Directions in Spintronics Research will be held in Beijing, China, from August 11 to 17, 2018. Our MAINZ Summer School at Beihang University aims to expose highly motivated Bachelor and Master as well as PhD students to novel and exciting directions in spintronics, one of the hottest fields of modern condensed matter physics. It is organized by MAINZ Graduate School with kind financial support by DAAD.

The summer school also applies the new pedagogical concept of blended learning to enhance the effectiveness of the learning process. The speakers affiliated with the MAINZ Graduate School prepare additional online materials. Via the learning management system OLAT all students are encouraged to watch videos recorded by the speakers, read introductory essays and work on exercises beginning two months prior to the on-site lectures. This approach was well received by a majority of the students from the previous two international MAINZ Summer Schools in China and MAINZ has been continuing to develop it ever since.

In the summer school program extra-activities are included. Excursions to research centers and cultural highlights will top off the program and provide a platform for intercultural dialogue. You will get a deep insight into the respective other culture and maybe you consider the other country as an opportunity for your own career.

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Peking sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine/n stellvertretende/n Büroleiter/in für die Akademische Prüfstelle (APS)

Die Tätigkeit wird überwiegend folgende Aufgaben umfassen:

  • Vertretung der Büroleitung und APS-Leitung während Abwesenheit
  • Organisation von Prüfeinsätzen außerhalb Pekings
  • Organisation von APS-Verfahren und Prüfungsabläufen in Peking
  • Kommunikation mit deutschen Hochschulen und Einrichtungen zur APS und ihren Verfahren
  • Rücksprache mit Kooperationspartnern der APS in Belgien, Österreich und der Schweiz
  • Unterstützung bei der administrativen Leitung der Akademischen Prüfstelle Peking (insbesondere Finanz- und Personalverwaltung)
  • Beteiligung an und Vorbereitung von Bildungsmessen und Informationsveranstaltungen im Bildungsbereich zum Studienstandort Deutschland
  • Betreuung und Aktualisierung der Webseite der Akademischen Prüfstelle
  • Pflege und Betreuung des Nutzer- und Verwaltungsportals der APS
  • Rechercheaufgaben

Bewerberinnen und Bewerber sollten folgendes Anforderungsprofil erfüllen:

  • Erfahrung mit Personalverantwortung und allgemeinen Verwaltungsaufgaben
  • akademische oder gleichwertige Ausbildung
  • muttersprachliche Deutschkenntnisse, verhandlungssichere Kenntnisse der chinesischen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Kenntnisse der gängigen Office-Programme (insb. Outlook, Word, Excel und PowerPoint)
  • gute Kenntnisse des deutschen und chinesischen Hochschulsystems
  • Freude an Teamarbeit und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • sicheres Auftreten und höfliche Umgangsformen
  • hohe Leistungsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und ausgeprägte Sorgfalt

Weiterhin erwünscht:

  • Erfahrung im Umgang mit Redaktionssystemen für Webseiten

Die Botschaft bietet:

  • eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit
  • eine attraktive ortsübliche Vergütung auf Basis chinesischen Rechts nach dem Vergütungsschema der deutschen Auslandsvertretungen in China bei 13 Monatsvergütungen pro Jahr
  • Es wird zunächst ein auf ein Jahr befristeter Vertrag geschlossen mit der Möglichkeit der Verlängerung

Das Auswärtige Amt mit seinen Auslandsvertretungen hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und lädt qualifizierte Frauen ausdrücklich zu einer Bewerbung ein. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen:

Aussagekräftige, schriftliche Bewerbungen in deutscher Sprache werden ausschließlich per E-Mail bis einschließlich Freitag, den 08. Juni 2018, an nachstehende Adresse erbeten:

bewerbung@aps.org.cn

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

Akademische Prüfstelle

z.H. Herr Thomas Kaiser

Die Bewerbung soll enthalten:

  • Motivationsschreiben unter Angabe der Gehaltsvorstellung
  • tabellarischen Lebenslauf mit Passbild
  • Qualifikationsnachweise (Nachweis der akademischen Ausbildung, andere Schul- und Ausbildungszeugnisse sowie Zeugnisse und Empfehlungsschreiben der letzten Arbeitgeber)
  • Angaben/Nachweise zu den weiteren notwendigen Mindestanforderungen und evtl. Zusatzqualifikationen
  • Kopie des Reisepasses oder Personalausweises

Bewerbungen ohne diese Unterlagen oder verspätet eingegangene Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Wichtige Hinweise:

Die Anlagen zur Bewerbung sollten im JPEG- oder PDF-Format übersandt werden. Bitte achten Sie darauf, dass die Größe Ihrer E-Mail 5 MB nicht überschreitet, da sie ansonsten automatisch abgewiesen wird. Notfalls senden Sie bitte die Unterlagen in zwei aufeinanderfolgenden Mails, die Sie entsprechend im Betreff kennzeichnen („Bewerbung Akademische Prüfstelle Teil 1/2“).

Eine Empfangsbestätigung kann nicht versandt werden, Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgereicht.

Es werden ausschließlich Kandidatinnen und Kandidaten kontaktiert, die zu einer persönlichen Vorstellung (mündliches Auswahlverfahren) eingeladen werden.

Die Erstattung von Reisekosten im Zusammenhang mit der Vorstellung ist nicht möglich.

Call for Applications: Global Politics Summer School China 2018

HOW MANY WORLD ORDERS
WILL WE SEE IN THE FUTURE?
July 29 – August 9, 2018, in Shanghai
(session period: July 30 – August 8)

ORGANIZED BY
The Center for Global Politics (CGP) of Freie Universität Berlin (FUB), in cooperation with the School of International Relations and Public Affairs (SIRPA) of Fudan University Shanghai.

CURRICULUM
This intensive short-term program will provide excellent students with an insight into European and Chinese perspectives on the role of Europe and China in Global Politics. Political and social expectations, arising from their roles as global players, will be analyzed within the framework of different theoretical concepts. The modules will provide tools for a deeper understanding of the new global landscape. The exchange of views and ideas will equally include input from German and Chinese academics and students. We therefore invite students from China, Germany and other countries to apply for the best established German-Chinese Summer Program in International Relations.

YOUR BENEFITS
• Earn a joint certificate worth 4 ECTS credits from two renowned institutions
• Take part in an enriching learning experience and extracurricular activities
• Find out how to enroll in further study or Ph.D. programs in Germany
• Make new contacts and join a vibrant international alumni network

ADMISSION
Your background:
• Good knowledge of and interest in global politics, excellent command of English
• Third or fourth year of B.A. or M.A. student in political science, international relations, public administration, economics or a related field at university

Please provide:
• Letter of Motivation
• Curriculum Vitae (resume)
• Academic Transcripts
• English Language Diploma

Apply online by June 21 via:
https://www2.oei.fu-berlin.de/global-politics/cgp-applications/sss/appsys/application/#0

The tuition fee for the Summer School amounts to 150 €. Participants are responsible for their travel and living expenses. For more information, visit our website www.seasonal-schools.org or contact us directly:

CONTACT
Lydia Tetzner (Senior Program Manager)
Karolina Kaloyanova (Student Assistant)
Center for Global Politics, Freie Universität Berlin
Email: seasonal-schools@global-politics.org

This program is generously sponsored by DAAD with funding from the Federal Ministry of Education and Research as well as Konrad Adenauer Foundation Shanghai..

“Research in Germany” Webinar Series

 

 

 

 

 

Interested in a research career in Germany? Join “Research in Germany” webinar series for first-hand information from the experts, 04-07 June 2018!
For more information and to register, please visit our website: https://www.research-in-germany.org/events/rig-events/2018-06-04_Research_in_Germany_Webinar_Series

Research in Germany” Webinar Series, 04-07 June, 2018

1. Monday, 04 June 2018, 14:00 – 15:00 CEST

The German Research Landscape
Who does research in Germany?

Hosted by: Dr. Katja Lasch, German Academic Exchange Service (DAAD)
Panelists:
Dr. Karin Schlesier, German Federal Institut for Risk Assessment
Dr. Armin Heinemann, University of Bayreuth
Dr. Sebastian Krause, Invigate GmbH (tcb)
Antonino Ardilio, Fraunhofer-Gesellschaft (tcb)

2. Tuesday, 05 June 2018 14:00 – 15:00 CEST

Proposal Writing
How to write a successful proposal?

Hosted by: Anne Knab, German Academic Exchange Service (DAAD)
Panelists:
Prof. Dr. med. Tim Meyer, Saarland University
Dr. Alexander Schwarzkopf, University of Jena (tcb)
Vanessa Yepes, Bauhaus University Weimar (tcb)

3. Wednesday, 06 June 2018, 14:00 – 15:00 CEST

Postdoctoral opportunities in Germany
How to launch your postdoctoral research career?

Hosted by: Anne Knab, German Academic Exchange Service (DAAD)
Panelists:
Christin Schröter, GAUSS-University of Göttingen (tbc)
Dr. Anna Böhme/ DFG-German Research Foundation (tbc)
Dr. Brent Raiteri, Ruhr-Universität Bochum
Dr. Sara Durini, University of Leipzig (tbc)

4. Thursday, 07 June 2018 14:00 – 15:00 CEST

Funding your research stay

Hosted by: Gabrijela Nikolic, German Academic Exchange Service (DAAD)
Panelists:
Prof. Dr. Evamarie Hey-Hawkins, University of Leipzig
Sarah Marie Raphael, KoWi European Liaison
Office of the German Research Organisations (tbc)
Dr. Adam Brotchie, Monash University Melbourne
Leonardo Solis Vazquez, TU Darmstadt (tbc)

Postdoctoral Researchers International Mobility Experience

(c) DAAD/Volker Lannert

Postdoctoral Researchers International Mobility Experience (PRIME)

In 2014 the German Academic Exchange Service (DAAD) initiated the programme “Postdoctoral Researchers International Mobility Experience” (PRIME) to support the international mobility of postdoctoral researchers by temporary positions at German universities in place of conventional scholarships. The programme has been funded by the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF) and the European Union (EU/FP7/Marie Curie Actions/COFUND). Funding is provided for 18 months, in which 12 months have to be spent abroad and 6 months (re-integration phase) at a German university. The re-integration phase is mandatory. The German university administrates the salary during the whole funding period.

Programme Evaluation

After completing three PRIME application/selection cycles, DAAD has commissioned an intermediate programme evaluation in December 2016. The evaluators’ final report has been adopted by the DAAD Directorate in July 2017. We thank all stakeholders for their important contribution to the evaluation process through participating in personal interviews or online surveys. You will find the evaluation results and the evaluators’ recommendations in the executive summary:

Executive Summary (German)
Executive Summary (English)

Application

This is the schedule for the current application/selection cycle:
Announcement of the call: 1 May 2018
Application deadline: 31 August 2018
Selection: February 2019
Earliest starting date: 1 April 2019

Call for applications 2018 (German)
Call for applications 2018 (English)

The application form will be available at the application portal. To get to the portal please click on Stipendiendatenbank für Deutsche, fill in Fachrichtung (subject of your research), Zielland (country of the period abroad) and Status “Promovierte” (position), and select the programme.
Please mind the instructions on registering on the portal, choose English as portal language, activate, if necessary, the compatibility view of your browser and choose English as browser language. After registration in the portal, please click on the tab “personal funding“.

Please note that the selection committee will only consider applications that are complete and submitted prior to the given deadline.

Information for applicants/FAQs

Frequently Asked Questions (FAQs)
Selection criteria/Reviewers’ comments

Attachments

Curriculum vitae (EU standard)
Declaration German host university (form 1)
Ethics Issues Checklist (form 2)

Choosing the host institutions

The contact to the envisaged foreign host and to the German university must be established by the applicant. To get an overview of recent research topics and international cooperations of German Universities, we recommend DAAD’s/DFG’s Research Explorer and the Research map, a service provided by the German Rectors’ Conference.

Hereafter please find a list of German universities, listed in alphabetical order, which have already nominated a contact person for the P.R.I.M.E. programme:

PRIME contact persons at German universities

Please be aware that other German universities that did not specifically nominate a contact person are equally eligible as host institution for a PRIME fellowship.

Information for the German host university

Förderrahmen
Information on project funding

Fellowship holders

List of fellowship holders 2014
List of fellowship holders 2015
List of fellowship holders 2016
List of fellowship holders 2017

Contact

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Referat ST43
Kennedyallee 50
53175 Bonn
Germany

Helpdesk

Please pay attention to the FAQ section on this website.
We will gladly answer further questions and kindly ask you to use the following email-address.

E-mail: prime@daad.de

 

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Peking sucht zum 01. Juli 2018 eine/n Mitarbeiter/in für das Wissenschaftsreferat der Wirtschaftsabteilung

Die Tätigkeit wird überwiegend folgende Aufgaben umfassen:

  • Wahrnehmung von organisatorischen und administrativen Aufgaben im Wissenschaftsreferat der Wirtschaftsabteilung der Botschaft,
  • Organisation von Veranstaltungen in der Botschaft und Wahrnehmung externer Veranstaltungen für die Botschaft in den Bereichen Wissenschaft, Forschung und Technologie,
  • Kontakt- und Netzwerkpflege, insbesondere gegenüber Ansprechpartnern in Ministerien, Unternehmen und sonstigen Stellen,
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Betreuung von Besuchsdelegationen aus Deutschland,
  • Analyse und Auswertung von Statistiken und politisch-fachlichen Veröffentlichungen (auch in Landessprache) zur Vorbereitung und Mitwirkung an der wissenschaftspolitischen Berichterstattung der Botschaft (insbes. zu den Themen Digitalisierung und Informationstechnik, Made in China 2025, 5G-Netz, Umweltforschung, Geo-, Meeres-, und Polarforschung),
  • Erstellung eines wöchentlichen Newsletters, sowie Entwurf von Reden und Grußworten, Erstellung von Beiträgen der Wirtschaftsabteilung zur Botschafts-Homepage im Internet und anderen Medien.

Bewerberinnen und Bewerber sollten folgendes Anforderungsprofil erfüllen:

  • akademische oder gleichwertige Ausbildung, vorzugsweise im Bereich Wirtschafts-, Sozial-, Ingenieurs- oder Naturwissenschaften,
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift,
  • muttersprachliche Kenntnisse der chinesischen Sprache in Wort und Schrift,
    Kenntnisse der gängigen Office-Programme (insb. Outlook, Word, Excel und PowerPoint),
  • ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten,
  • Freude an Teamarbeit und gesellschaftlichen Kontakten sowie freundlicher Umgang mit den Partnern der Botschaft,
  • sicheres Auftreten und höfliche Umgangsformen,
  • hohe Leistungsbereitschaft und Bereitschaft, Überstunden zu leisten, ggf. auch an Wochenenden und Feiertagen,
  • bei anderen als chinesischen Staatsangehörigen: gesicherter, langfristiger Aufenthaltsstatus in China.

Weiterhin erwünscht:

  • mehrjährige Berufserfahrung und gute Kenntnisse der Wissenschaftslandschaft in Deutschland und China,
  • Berufserfahrung in China bzw. in einer chinesischen Einrichtung,
  • Berufserfahrung und/oder Studienaufenthalt in Deutschland.

Die Botschaft bietet:

  • eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit,
  • eine attraktive ortsübliche Vergütung auf Basis chinesischen Rechts nach dem aktuellen Vergütungsschema der deutschen Auslandsvertretungen in China bei 13 Monatsvergütungen pro Jahr.
  • Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 30. Juni 2020 mit der Möglichkeit der einmaligen Verlängerung.

Das Auswärtige Amt mit seinen Auslandsvertretungen hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und lädt qualifizierte Frauen ausdrücklich zu einer Bewerbung ein. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen:

Aussagekräftige Bewerbungen in deutscher Sprache werden ausschließlich per E-Mail bis einschließlich Donnerstag, den 31. Mai 2018, an nachstehende Adresse erbeten:

wi-s2@peki.auswaertiges-amt.de

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Sekretariat Wirtschaft
Frau Renate Haque-Bernutz

Die Bewerbung soll enthalten:

  • Motivationsschreiben unter Angabe der Gehaltsvorstellung,
  • tabellarischen Lebenslauf mit Passbild,
  • Qualifikationsnachweise (Nachweis der akademischen Ausbildung, andere Schul- und Ausbildungszeugnisse sowie Zeugnisse und Empfehlungsschreiben der letzten Arbeitgeber),
  • Angaben/Nachweise zu den weiteren notwendigen Mindestanforderungen und evtl. Zusatzqualifikationen,
  • Kopie des Reisepasses oder Personalausweises.

Bewerbungen ohne diese Unterlagen oder verspätet eingegangene Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Wichtige Hinweise:

Die Anlagen zur Bewerbung sollten im JPEG- oder PDF-Format übersandt werden. Bitte achten Sie darauf, dass die Größe Ihrer E-Mail 5 MB nicht überschreitet, da sie ansonsten automatisch abgewiesen wird. Notfalls senden Sie bitte die Unterlagen in zwei aufeinanderfolgenden Mails, die Sie entsprechend im Betreff kennzeichnen („Bewerbung Wissenschaftsreferat Teil 1/2“). Eine Empfangsbestätigung kann nicht versandt werden, Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgereicht. Es werden ausschließlich Kandidatinnen und Kandidaten kontaktiert, die zu einer persönlichen Vorstellung (schriftliches und mündliches Auswahlverfahren), die für Anfang Juni 2018 vorgesehen ist, eingeladen werden. Die Erstattung von Reisekosten im Zusammenhang mit der Vorstellung ist nicht möglich. Nach erfolgreich absolviertem Auswahlverfahren ist eine Sicherheitsüberprüfung nach dem deutschen Sicherheitsüberprüfungsgesetz erforderlich. Die Bereitschaft zur Mitwirkung wird vorausgesetzt.

Stellenausschreibung DAAD Peking: Sachbearbeiter/in im Marketing für Forschung und Hochschule

Das Büro des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) in Peking hat zum nächstmöglichen Eintritt folgende Stelle zu besetzen:

Sachbearbeiter/in im Marketing für Forschung und Hochschule

Mit einem breiten Spektrum an Marketingmaßnahmen informiert der DAAD über den Studien- und Forschungsstandort Deutschland und unterstützt die deutschen Hochschulen dabei, in China vielversprechende Studierende, Doktoranden und Wissenschaftler für die Zusammenarbeit mit Deutschland zu gewinnen.

Aufgaben:

  • Aufbau Gestaltung eines Social-Media-Auftritts der Kampagne Research in Germany in China.
  • Bewerbung des Auftritts in China, Follower-Management, Erfolgsmessung
  • Erstellen und Posten von Beiträgen, Übersetzungen (Englisch – Chinesisch, Deutsch – Chinesisch) Information und Beratung zum Hochschul- und Forschungsstandort Deutschland
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Forschungsmarketingveranstaltungen im Rahmen der Kampagne „Research in Germany“ in China (z.B. Vortragsreisen, Hochschulmessen, Forschungstagen, Webinare)
  • Regelmäßige Redaktionssitzungen mit dem zuständigen Referat in der Bonner Geschäftsstelle für die inhaltliche Abstimmung und Optimierung der Social-Media – Aktivitäten (telefonisch)
  • Alumniarbeit

Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium; Studien- oder Forschungsaufenthalt in Deutschland von Vorteil
  • Chinesisch als Muttersprache sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (mindestens auf B2-Niveau)
  • Arbeitserfahrung im Umgang mit Web-2.0-Anwendungen, insbesondere mit Sina Weibo und Tencent WeChat
  • Erfahrung beim Verfassen von Texten und anderen publizistischen Aufgaben
  • Sicherer Umgang mit Standard-PC-Anwendungen
  • Gute Präsentations- und Kommunikationsfähigkeit, Kontaktfreudigkeit, sicheres Auftreten, Teamfähigkeit und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Bereitschaft zu Dienstreisen und zur Teilnahme an Veranstaltungen, z.T. auch am Abend bzw. an Wochenenden

Die Anstellung erfolgt mit einem Ortskraftvertrag nach chinesischem Recht.
Aussagekräftige Bewerbungen mit einem Motivationsschreiben, einem vollständigen Lebenslauf inkl. relevanter Zeugnisse und ggf. Textproben schriftlich und in deutscher Sprache unter Angaben der Gehaltsvorstellung richten Sie bitte bis zum 01. Mai 2018 per E-Mail (eine PDF-Datei, max. 5 MB) an die Leiterin des Bereichs Forschungsmarketing des DAAD Peking Büros, Frau REN Jie: bewerbung@daad.org.cn. Bei Bewerberinnen und Bewerbern mit Wohnsitz außerhalb Pekings wird die Bereitschaft vorausgesetzt, für ein Gespräch in die Außenstelle zu kommen. Gegebenenfalls anfallende Reise- und Anfahrtskosten können dabei nicht übernommen werden.
Informationen zum DAAD finden Sie unter www.daad.org.cn bzw. www.daad.de zu finden, Informationen zur Kampagne „Research in Germany“ unter http://www.research-in-germany.org/en.

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Peking sucht zu Anfang Juli 2018 eine/n Mitarbeiter/in für das Pressereferat

Die Tätigkeit wird überwiegend folgende Aufgaben umfassen:

  • Beobachtung und Auswertung der chinesischen Medien (Print, elektronisch und digital)
  • Beobachtung und Dokumentation der Chinaberichterstattung in der internationalen und deutschen Presse
  • Selbständige Erstellung von Pressevorträgen und Presseberichten
  • Erledigung von Recherche- und Dokumentationsarbeiten in der chinesischen Presse
  • Mitwirkung an Berichten zur chinesischen Medienlandschaft
  • Organisatorische Vorbereitung und Betreuung der Pressebegleitung bei offiziellen Besuchsreisen aus Deutschland
  • Organisatorische Betreuung und Wahrnehmung von Veranstaltungen mit Bezug zur Pressearbeit der Botschaft (ggfs. auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten)

Bewerberinnen und Bewerber sollten folgendes Anforderungsprofil erfüllen:

  • Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau
  • Sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in der deutschen Sprache
  • Master- oder Bachelorabschluss in relevantem Studienfach oder vergleichbare Berufserfahrung
  • Hervorragende Chinesischkenntnisse in Wort und Schrift, insbesondere Lesefähigkeit
  • Gute Lesefähigkeit in der englischen Sprache
  • Sehr gute Kenntnisse von Politik und Gesellschaft in China und Deutschland
  • Ausgeprägte politische Analysefähigkeiten
  • Sehr gute Kenntnisse der Medienlandschaft Chinas
  • Sicherer Umgang mit den sozialen Medien sowohl in China als auch international
  • Kenntnisse der gängigen Office-Programme (insb. Outlook, Word, Excel und PowerPoint)Bereitschaft und Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten
  • Freude an Teamarbeit und gesellschaftlichen Kontakten , hohe Belastbarkeit und Flexibilität
  • hohe Leistungsbereitschaft und Flexibilität; Bereitschaft, Überstunden zu leisten, ggf. auch an Wochenenden und Feiertagen,
  • bei anderen als chinesischen Staatsangehörigen: gesicherter, langfristiger Aufenthaltsstatus in China

Die Botschaft bietet:

  • eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit,
  • eine attraktive ortsübliche Vergütung auf Basis chinesischen Rechts nach dem Vergütungs-schema der deutschen Auslandsvertretungen in China bei 13 Monatsvergütungen pro Jahr.
  • Es wird zunächst ein auf zwei Jahre befristeter Vertrag geschlossen mit der Möglichkeit der Verlängerung.

Das Auswärtige Amt mit seinen Auslandsvertretungen hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und lädt qualifizierte Frauen ausdrücklich zu einer Bewerbung ein. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen:
Aussagekräftige, schriftliche Bewerbungen in deutscher Sprache werden ausschließlich per E-Mail bis einschließlich 31. Mai 2018, an nachstehende Adresse erbeten:

pr-s1@peki.auswaertiges-amt.de
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Sekretariat Pressereferat
Frau Brigitte Aschermann

Die Bewerbung soll enthalten:

  • Motivationsschreiben unter Angabe der Gehaltsvorstellung,
  • tabellarischen Lebenslauf mit Passbild,
  • Qualifikationsnachweise (Nachweis der akademischen Ausbildung, andere Schul- und Ausbildungszeugnisse sowie Zeugnisse und Empfehlungsschreiben der letzten Arbeitgeber),
  • Angaben/Nachweise zu den weiteren notwendigen Mindestanforderungen und evtl. Zusatzqualifikationen,
  • Kopie des Reisepasses oder Personalausweises.

Bewerbungen ohne diese Unterlagen oder verspätet eingegangene Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Wichtige Hinweise:
Die Anlagen zur Bewerbung sollten im PDF-Format übersandt werden. Bitte achten Sie darauf, dass die Größe Ihrer E-Mail 5 MB nicht überschreitet, da sie ansonsten automatisch abgewiesen wird. Notfalls senden Sie bitte die Unterlagen in zwei aufeinanderfolgenden Mails, die Sie entsprechend im Betreff kennzeichnen („Bewerbung Pressereferat Teil 1/2“).
Eine Empfangsbestätigung kann nicht versandt werden, Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgereicht.
Es werden ausschließlich Kandidatinnen und Kandidaten kontaktiert, die zu einer persönlichen Vorstellung (schriftliches und mündliches Auswahlverfahren), die für Mitte Juni 2018 vorgesehen ist, eingeladen werden.
Die Erstattung von Reisekosten im Zusammenhang mit der Vorstellung ist nicht möglich.