Kapitel 4: Deutschkurse und Prüfungen

Kapitelbilder FAQTeil 4: Deutschkurse und Prüfungen
Welches Deutschniveau muss ich erreichen?
77. Welche Anforderungen gibt es bezüglich der deutschen Sprachkenntnisse, wenn man in Deutschland studieren möchte?
78. Welches Deutschniveau muss man erreicht haben, um den Zulassungsantrag stellen zu können?
79. Können Zeugnisse über Sprachprüfungen als Ausbildungsnachweise anerkannt werden?
80. Können chinesische Studenten, die Deutsch studiert haben den TestDaF oder die DSH-Prüfung umgehen?

Welche Deutschprüfungen kann man machen?
81. Was ist der TestDaF?
82. Was ist das Ziel des TestDaF in China?
83. Wo kann man den TestDaF in China ablegen? Wie meldet man sich für den TestDaF an?
84. Kann man den TestDaf in Deutschland machen?
85. Was sind die Inhalte des TestDaF? Wie werden die Sprachkenntnisse bescheinigt?
86. Wer kann am TestDaF teilnehmen?
87. Mit welchem TestDaF-Ergebnis ist ein direkter Studienzugang möglich?
88. Wie kann man sich auf den TestDaF vorbereiten?
89. Kann man, wenn man den TestDaF oder die DSH-Prüfung bestanden hat, alle Vorlesungen verstehen?
90. TestDaF oder DSH, welche Prüfung ist schwieriger?
91. Wie schwierig ist die DSH?
92. Wie kann man die DSH problemlos bestehen?
93. Wann wird die DSH an deutschen Hochschulen durchgeführt?
94. Hat man mit einem Sprachzeugnis über 800 Unterrichtsstunden die Fähigkeit, die DSH zu bestehen?

Kann ich zuerst in Deutschland einen Sprachkurs besuchen?
95. Kann jeder einen Sprachkurs an der Universität besuchen? Ist dieser gebührenpflichtig?
96. Kann man zuerst als Selbstzahler eine deutsche Sprachschule besuchen und sich dann vor Ort an einer Universität bewerben?
97. Was sollte man bei der Wahl einer Sprachschule in Deutschland beachten?
98. Wie werden die Deutschkurse und Sprachprüfungen des Goethe-Instituts in Niveaustufen unterteilt?

Welches Deutschniveau muss ich erreichen?

77. Welche Anforderungen gibt es bezüglich der deutschen Sprachkenntnisse, wenn man in Deutschland studieren möchte?

Für das Studium an einer deutschen Hochschule werden solide Kenntnisse der deutschen Sprache verlangt (sprachliche Studierfähigkeit). Vor der Einschreibung muss man daher eine Sprachprüfung ablegen. Derzeit gibt es mehrere Prüfungen, die als Nachweis der sprachlichen Studierfähigkeit von den deutschen Hochschulen anerkannt werden:

DSH = Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang

Diese wird regelmäßig von den einzelnen Hochschulen und Studienkollegs in Deutschland durchgeführt.

TestDaF = Test Deutsch als Fremdsprache

Dieser wird vom TestDaF-Institut abgehalten und an lizensierten Testzentren im In- und Ausland abgenommen.

DSD II = Zweite Stufe des deutschen Sprachdiploms

Die Prüfungen zum DSD II sind die Prüfungen für Schülerinnen und Schüler im Fach Deutsch an Schulen im Ausland (DSD-Schulen).

Vom Nachweis der sprachlichen Studierfähigkeit ist befreit, wer die Prüfung „telc Deutsch C1 Hochschule“ erfolgreich bestanden hat, die von Volkshochschulen und privaten Sprachschulen angeboten wird. Gleiches gilt für Inhaber des „Goethe-Zertifikat C2: Großes Deutsches Sprachdiplom (GDS)“, das die Goethe-Institute vergeben. Von vielen deutschen Hochschulen wird zudem das Goethe-Zertifkat C1 bereits als Sprachnachweis anerkannt, von einigen sogar das Goethe-Zertifikat B2. Eine Übersicht finden Sie hier.

Für englischsprachige Studiengänge ist in der Regel kein Nachweis deutscher Sprachkenntnisse erforderlich. Trotzdem empfehlen wir, sich grundlegende Kenntnisse im Deutschen anzueignen. Auf diese Weise kommt man schneller mit den Menschen vor Ort in Kontakt und erleichtert sich das Alltagsleben in Deutschland erheblich.


78. Welches Deutschniveau muss man erreicht haben, um den Zulassungsantrag stellen zu können?

Viele Hochschulen verlangen, dass die Studenten vor der Immatrikulation direkt an der DSH teilnehmen oder ein anderes gültiges Sprachzeugnis, wie z.B. das „TestDaF-Sprachzeugnis“ vorlegen. Das bedeutet, dass der Studienbewerber vorher mindestens ein bis anderthalb Jahre professionelle Deutschintensivkurse (mit mindestens 20 Wochenstunden) besucht haben sollte, um die Prüfung bestehen zu können.

Für Bewerber mit besonderer Begabung können in Fächern wie Bildende Kunst, Musik sowie in rein künstlerischen Studiengängen (Musikpädagogik und Design ausgenommen) die Sprachanforderungen herabgesetzt werden.

Auf der Webseite www.sprachnachweis.de finden sich Angaben zu den Sprachnachweisen, die für die Zulassung zu den jeweiligen Studiengängen mancher Universitäten vorausgesetzt werden.


79. Können Zeugnisse über Sprachprüfungen als Ausbildungsnachweise anerkannt werden?

Sprachklassen und Sprachschulen sind lediglich Einrichtungen für den Erwerb einer Sprache und zählen nicht zu einer regulären Ausbildung, geschweige denn zu einer Hochschulausbildung. Zeugnisse, die im Goethe-Institut, in Deutschintensivkursen an chinesischen Hochschulen oder an Sprachschulen erworben werden, zählen also nicht als Nachweise einer Hochschulausbildung.


80. Können chinesische Studenten, die Deutsch studiert haben den TestDaF oder die DSH-Prüfung umgehen?

Nein, das geht nicht. Alle Bewerber müssen eine deutsche Sprachprüfung ablegen.

Welche Deutschprüfungen kann man machen?

81. Was ist der TestDaF?

TestDaF ist die Abkürzung für „Test Deutsch als Fremdsprache“ (Chinesisch: 德福考试 defu kaoshi). Der TestDaF wurde vom TestDaF-Institut, das der deutschen „Gesellschaft für Akademische Studienvorbereitung und Testentwicklung e.V.“ angehört, als weltweite standardisierte Prüfung entwickelt.


82. Was ist das Ziel des TestDaF in China?

Das wichtigste Ziel der Einführung des TestDaF in China ist, den chinesischen Studierenden die Vorbereitung auf ein Studium in Deutschland zu erleichtern. Bevor der Bewerber seine Bewerbungsunterlagen bei einer deutschen Hochschule einreicht, kann er sich in China für die Teilnahme an dieser Prüfung anmelden. Wenn das für die Immatrikulation benötigte Niveau erreicht wird, bekommt man ein entsprechendes Sprachzeugnis und kann dann die vollständigen Bewerbungsunterlagen an die deutsche Hochschule schicken. Wenn man die Anforderungen nicht erfüllt hat, weiß man, dass das Sprachniveau noch nicht ausreicht und kann dann zielgerichtet und konzentriert weiterlernen. Auf diese Weise umgeht man viele Unannehmlichkeiten, die entstehen, wenn man in Deutschland die DSH nicht besteht und vermeidet so den Verlust von Zeit und Geld.

Viele chinesische Studierende legen bei der Bewerbung an einer deutschen Hochschule eine Bescheinigung über 600-800 Unterrichtsstunden vor und hoffen, auf dieser Grundlage an einem kostenlosen Sprachkurs der Hochschule teilnehmen zu können. Doch die Zahl der Plätze für Deutschkurse an den Hochschulen ist begrenzt, sodass bei zunehmenden Bewerberzahlen nicht jedem ein Platz angeboten werden kann. Deshalb verlangen viele Hochschulen beim Versenden der Zulassung, dass man nach dem Eintreffen an der Hochschule zuerst an der DSH teilnimmt. Aber bei vielen entspricht das Deutschniveau bei Weitem noch nicht den Anforderungen der DSH, weshalb sie die Prüfung nicht bestehen. Das bedeutet einen Zeit- und Geldverlust bei gleichzeitig starkem psychischem Druck. Wenn man vor der Ausreise am TestDaF teilnimmt, verschafft man sich Klarheit über sein Sprachniveau in den verschiedenen Prüfungsteilen. Derart kann man sich mit Selbstbewusstsein um einen Studienplatz bewerben und braucht sich keine so großen Sorgen zu machen.


83. Wo kann man den TestDaF in China ablegen? Wie meldet man sich für den TestDaF an?

Der TestDaF wird in China von der National Education Examinations Authority (NEEA) durchgeführt. Er wird zurzeit jährlich dreimal durchgeführt, jeweils im März, im Juli und im November. Die aktuellen Termine 2016 sind:

25.03.2017, Anmeldung: 10.01. – 24.01.
08.07.2017, Anmeldung: 04.05. – 17.05.
04.11.2017, Anmeldung: 30.08. – 13.09.

Interessenten, die in China den TestDaF ablegen wollen, müssen sich auf der Webseite www.etest.edu.cn bei der NEEA anmelden und das Entgelt für die Prüfung bei der NEEA einzahlen. Wer am TestdaF teilnehmen möchte, braucht keine Sprachzeugnisse vorzulegen und kann die Prüfung auch unbegrenzt oft wiederholen. Die Sprachzeugnisse vom TestDaF sind unbegrenzt gültig.

Weitere Informationen über die genauen Prüfungstermine, Modellfragen usw. vom TestDaF finden Sie auf der obengenannten Webseite oder auf der Webseite des TestDaF-Instituts: www.testdaf.de.

Sie können in folgenden Städten am TestDaF teilnehmen:

Peking: Prüfungszentrum der Peking University

Chongqing: Ausbildungsabteilung der Sichuan University of Foreign Studies

Dalian: Prüfungszentrum der Dalian Foreign Languages University

Guangzhou: Prüfungszentrum der Guangdong University of Foreign Studies

Heilongjiang: Prüfungszentrum der Heilongjiang International University

Nanjing: Ausländisches Zentrum der Nanjing University

Qingdao: Stelle für internationale Zusammenarbeit der Qingdao University

Wuhan: Prüfungszentrum der Wuhan Unversity

Shanghai: Prüfungszentrum der Fudan Universitity

Shanghai: Prüfungszentrum der Shanghai International Studies University

Xi’an: Prüfungszentrum der Xi’an Foreign Languages University


84. Kann man den TestDaf in Deutschland machen?

Ja, das geht. In Deutschland findet der TestDaF jährlich sechsmal statt. Weitere Informationen über die genauen Prüfungstermine vom TestDaF finden Sie auf der auf der Webseite des TestDaF-Instituts: www.testdaf.de. Ausländische Studierende können alternativ zur DSH-Prüfung auch am TestDaF teilnehmen.


85. Was sind die Inhalte des TestDaF? Wie werden die Sprachkenntnisse bescheinigt?

Der TestDaF besteht aus vier Teilen: Leseverstehen, Hörverstehen, schriftlicher Ausdruck und mündlicher Ausdruck. Jeder Teil wird einzeln bewertet.

Entsprechend der Testergebnisse gibt es drei Niveaustufen (TestDaF-Niveaustufe, abgekürzt: TDN) für jeden Prüfungsteil, nämlich: TDN 5, TDN 4 und TDN 3. TDN 5 ist die höchste Stufe. Nach dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen entspricht die TDN 3 dem Niveau B2, die TDN 5 dem Niveau C1, die TDN 4 gilt als die Grundanforderung zur direkten Studienzugang der deutschen Hochschulen.


86. Wer kann am TestDaF teilnehmen?

Prinzipiell kann jeder, der in Deutschland studieren möchte, sowohl Studierende als auch Graduierte, am TestDaF teilnehmen. Auch wer noch keine konkreten Studienpläne hat, kann diese Prüfung ablegen, um sich ein klares Bild über das Niveau seiner Deutschkenntnisse zu verschaffen. Aufgrund des Schwierigkeitsgrades des TestDaF empfiehlt sich eine Teilnahme an dieser Prüfung für chinesische Bewerber erst nach Absolvierung von ca. 1.000-1.200 Unterrichtsstunden. Um ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen, ist es empfehlenswert einen Vorbereitungskurs für den TestDaF zu besuchen.


87. Mit welchem TestDaF-Ergebnis ist ein direkter Studienzugang möglich?

Nach der Regelung der HRK können Prüfungsteilnehmer, die bei allen vier Prüfungsteilen TDN 4 erreicht haben, ohne weitere Sprachprüfungen ablegen zu müssen, unmittelbar zum Studium zugelassen werden. Verschiedene Hochschulen haben abhängig von den gewählten Hauptfächern unterschiedliche Anforderungen an die TestDaF-Ergebnisse. Bitte informieren Sie sich bei der Hochschule, an der Sie studieren wollen.


88. Wie kann man sich auf den TestDaF vorbereiten?

Der TestDaF ist eine standardisierte Sprachprüfung, die überprüft, ob die Teilnehmer ausreichende sprachliche Kommunikationsfähigkeiten besitzen, um ein Studium in Deutschland zu absolvieren. Anzahl, Reihenfolge und Typus der Prüfungsfragen sind immer gleich. Alle Texte stammen aus hochschul- und wissenschaftsbezogenen Bereichen. Auf den TestDaF können Sie sich in ganz unterschiedlicher Weise vorbereiten: Im Selbststudium mit Lehrbüchern, durch Tipps von der TestDaF Webseite oder in Sprachkursen. Auch können Sie zwei komplette Probetests von der Webseite des TestDaF-Instituts herunterladen.


89. Kann man, wenn man den TestDaF oder die DSH-Prüfung bestanden hat, alle Vorlesungen verstehen?

Nicht unbedingt. Das Bestehen des TestDaF oder der DSH-Prüfung bedeutet lediglich, dass man in der Lage ist, die deutsche Grammatik und Sprache im Alltag ohne Schwierigkeiten anzuwenden. Aber während den Vorlesungen wird viel Fachvokabular benutzt, das man sich erst noch aneignen muss. Deshalb sind die ersten zwei Semester für gewöhnlich besonders anstrengend, weil man ständig dazu gezwungen ist, im Wörterbuch nachzuschlagen.


90. TestDaF oder DSH, welche Prüfung ist schwieriger?

Diese Frage kann nicht prinzipiell beantwortet werden, da die DSH keine standardisierte Prüfung ist. Der Schwierigkeitsgrad der verschiedenen DSH-Prüfungen an den unterschiedlichen Hochschulen kann stark variieren. Sowohl die DSH als auch der TestDaF sollen feststellen, ob die Sprachfertigkeiten des Prüfungsteilnehmers für die Absolvierung eines Studiums in Deutschland ausreichen. Daher sollten sich die Sprachkenntnisse des Prüfungsteilnehmers bereits auf hohem Niveau befinden.

TestDaFTest Deutsch als Fremdsprache DSHDeutsche Sprachprüfung für Hochschulzugang
Veranstalter Das TestDaF-Institut der „Gesellschaft für Akademische Studienvorbereitung und Testentwicklung e.V.“ Deutschland Jede Hochschule
Prüfungsorte In Deutschland oder auch in den oben genannten chinesischen Städten. Prüfungsort und -datum sind auf dem Zulassungsbescheid der Hochschule vermerkt
Prüfungszeiten In China drei Mal im Jahr, im März, Juli und November Meistens zu Anfang des Semesters
Erforderliche Unterrichtseinheiten 1.000-1.200 Unterrichtseinheiten 1.000-1.200 Unterrichtseinheiten
Level TDN 5 > TDN 4 > TDN 3 DSH-3 > DSH-2 > DSH-1
Mindestpunktzahl für die Hochschulzulassung TDN 4х4 DSH-2


91. Wie schwierig ist die DSH?

Um die DSH erfolgreich bestehen zu können, werden 1.000 – 1.200 absolvierte Unterrichtsstunden empfohlen. Man muss deutsche Aussprache, Wortschatz, Grammatik, Satzbildung und Grundkenntnisse über Textstrukturen sicher beherrschen und korrekt anwenden können. Es werden gute Fertigkeiten im Hören, Sprechen, Schreiben und Lesen verlangt. Man muss in der Lage sein, „Vorgänge, Situationen, Gedankengänge, Meinungen und Absichten zu verstehen und seine eigene Meinung und Absicht auszudrücken“. Selbst wenn man die Prüfung bestanden hat, braucht man noch Zeit, um sich an das Studium und das Alltagsleben anzupassen.


92. Wie kann man die DSH problemlos bestehen?

Die beste Methode ist, einen Sprachkurs mit guter Qualität zu wählen, der eine klare Zielsetzung hat und gleichzeitig ein gutes Training im Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben bietet. Der Kurs sollte wöchentlich mindestens 20 Unterrichtsstunden umfassen. Darüber hinaus muss man selbst fleißig lernen, eine gute Lernmethode herausfinden und Ausdauer mitbringen, so dass man sich eine solide Grundlage der deutschen Sprache schaffen kann. Jede Hochschule teilt die Ergebnisse der DSH in drei Stufen – DSH-1, DSH-2, DSH-3 – die im Zeugnis ausgewiesen werden, wobei DSH-3 die höchste Stufe ist. Wer die Stufe DSH-2 erreicht, wird in der Regel zum Fachstudium zugelassen. Wer die Stufe DSH-1 erreicht, kann zum Studium für einzelne Fächer zugelassen werden.


93. Wann wird die DSH an deutschen Hochschulen durchgeführt?

Normalerweise zu Beginn des Semesters. In der Zulassung, die die Hochschule dem Bewerber zuschickt, werden Termin und Ort für die Durchführung der DSH genannt. Viele Universitäten haben auch DSH-Vorbereitungskurse eingerichtet, je nach Bedarf können Sie sich bei der Hochschule dafür anmelden. Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten der deutschen Hochschulen oder auf der Webseiten der HRK: www.hrk.de/mitglieder/arbeitsmaterialien/registrierung-von-dsh-pruefungsordnungen/ (Rechts von dieser Seite: „Registrierte DSH-Prüfungsordnungen“).


94. Hat man mit einem Sprachzeugnis über 800 Unterrichtsstunden die Fähigkeit, die DSH zu bestehen?

Nein, das verlangen lediglich einige Hochschulen als Minimum von den Studienbewerbern bei Abgabe der Bewerbungsunterlagen. Wenn man ein entsprechendes Zeugnis vorweist, dann kann man sich gleichzeitig mit der Bewerbung um einen Studienplatz um einen Platz im Deutschkurs der Hochschule bewerben, der auf die DSH vorbereitet.

Wenn die Hochschule dem Besuch eines kostenlosen oder kostenpflichtigen Deutschkurses zustimmt, dann muss man nach der Ankunft zuerst einen Einstufungstest bestehen. Danach muss man ein bis zwei Semester lang den Deutschkurs besuchen, bis man ungefähr 1.200 Unterrichtsstunden absolviert hat. Danach sollte man in der Lage sein die DSH zu bestehen.

Zu beachten ist, dass viele Hochschulen keine eigenen Sprachkurse anbieten. Wenn Sie den Einstufungstest nicht bestehen, müssen Sie einen privaten kostenpflichtigen Deutschkurs besuchen. Außerdem gibt es bei den kostenlosen Deutschkursen an den Hochschulen meist eine begrenzte Anzahl von Plätzen. In diesem Fall verlangen die Hochschulen oft, dass Sie an einem festgesetzten Tag an der Hochschule erscheinen, um direkt an der DSH teilzunehmen.

Kann ich zuerst in Deutschland einen Sprachkurs besuchen?

95. Kann jeder einen Sprachkurs an der Universität besuchen? Ist dieser gebührenpflichtig?

Die Voraussetzung für die Aufnahme in einen Sprachkurs ist, dass der Bewerber den entsprechenden fachbezogenen Anforderungen des Studiengangs nachweislich genügt und den Zulassungsbescheid bereits erhalten hat. Wer weder die geforderte Anzahl an Deutschstunden noch ein „Sprachzeugnis“ vorweisen kann, wird normalerweise abgelehnt. In Deutschland gibt es nicht an allen Universitäten einen DSH-Vorbereitungskurs. Außerdem kann nicht jeder einen Platz bekommen, da die Zahl der Bewerber um Sprachkursplätze sehr hoch ist. Deshalb haben diejenigen, die relativ gute Sprachkenntnisse in Deutsch haben, bessere Chancen.

Es werden zunehmend weniger kostenlose Vorbereitungskurse für die DSH oder den TestDaF angeboten. Viele Sprachkurse sind gebührenpflichtig.

96. Kann man zuerst als Selbstzahler eine deutsche Sprachschule besuchen und sich dann vor Ort an einer Universität bewerben?

Im Prinzip ist das möglich, aber die folgenden Fragen sind unbedingt zu berücksichtigen: 1. Eine gute Sprachschule ist meistens relativ teuer; 2. man hat nicht automatisch die gleichen Rechte und Vergünstigungen wie Studenten an der Universität; 3. Ein reines Sprachvisum kann man in Deutschland nicht umändern. Wenn man als Sprachlernender eine Zulassung von einer Hochschule erhält, muss man nach China zurückkehren, um ein Studentenvisum zu beantragen.


97. Was sollte man bei der Wahl einer Sprachschule in Deutschland beachten?

Es gibt in Deutschland mehr als 200 reguläre gebührenpflichtige Sprachschulen in über 70 Städten. Diese Sprachschulen unterscheiden sich in den Unterrichtskonzepten und –zielen, in den Lehrinhalten und der Dauer der Kurse. Hinsichtlich der Qualität und der Gebühren bestehen ebenfalls große Unterschiede.

Eine Sprachschule sollte idealerweise:

1) eine gewisse Bekanntheit und Größe besitzen;

2) fähige Lehrkräfte, darunter viele hauptberufliche Lehrer, beschäftigen;

3) einen vollständigen Kursplan für Grund-, Mittel- und Oberstufe vorweisen und DSH- und/oder TestDaF-Vorbereitungskurse anbieten (die wöchentliche Kursdauer sollte nicht unter 20 Unterrichtsstunden liegen);

4) die besonderen Lerngewohnheiten und Deutsch-Vorkenntnisse asiatischer Lernender berücksichtigen;

5) regelmäßige Ausflüge an Wochenenden anbieten;

6) für Unterkunft sorgen oder bei der Unterbringung helfen.

Außerdem bieten viele deutsche Universitäten Sprach- und Fachkurse für internationale Studierende an. Mithilfe der DAAD Datenbank www.daad.de/sommerkurse können Sie nach passenden Kursen suchen.

98. Wie werden die Deutschkurse und Sprachprüfungen des Goethe-Instituts in Niveaustufen unterteilt?

Das Goethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Das Goethe-Institut bietet jeden Monat Prüfungen Prüfungen an, bei denen man gültige Sprachzertifikate erlangen kann.

Kontakte des Goethe-Instituts in Peking:

Adresse: Goethe-Institut Peking, Sprache:Cyber Tower, Building B, 17/F, No. 2, Zhong Guan Cun South Ave, Haidian District. Tel.: +86 10 82512909

Goethe-Institut Peking, Abteilung Kultur und Information: Originality Square, 798 Art District, No. 2 Jiuxianqiao Road, Chaoyang District, Tel.: +86 10 5762 6166

Homepage des Goethe-Instituts Peking: www.goethe.de/beijing

Die Internetpräsenz der Goethe-Sprachlernzentren in Shanghai, Qingdao, Xi’an, Tianjin, Nanjing, Chongqing,Shenyang und Guangzhou:www.goetheslz.com

Das Goethe-Institut bietet Sprachkurse von A1 bis C2 sowie Vorbereitungskurse für TestDaF etc. an. Die einzelnen Stufen der Prüfungen und Sprachkurse für Deutsch als Fremdsprache des Goethe-Instituts:

Stufe Erläuterung Prüfungsbezeichnung
A1

Kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen. Kann sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen – z. B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben – und kann auf Fragen dieser Art Antwort geben. Kann sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Goethe-Zertifikat A1:

Fit in Deutsch 1

Start Deutsch 1

A2

Kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Kann sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Kann mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

Goethe-Zertifikat A2:

Fit in Deutsch 2

Start Deutsch 2

B1

Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet. Kann sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessengebiete äußern. Kann über Erfahrungen und Ereignisse berichten, Träume, Hoffnungen und Ziele beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen oder Erklärungen geben.

Goethe-Zertifikat B1
B2

Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen. Kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.

Goethe-Zertifikat B2:

Zertifikat Deutsch für den Beruf

TestDaF

C1 Kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. Kann sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen. Kann sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen verwenden. Goethe-Zertifikat C1:

Prüfung Wirtschaftsdeutsch International

TestDaF

C2 Kann praktisch alles, was er / sie liest oder hört, mühelos verstehen. Kann Informationen aus verschiedenen schriftlichen und mündlichen Quellen zusammenfassen und dabei Begründungen und Erklärungen in einer zusammenhängenden Darstellung wiedergeben. Kann sich spontan, sehr flüssig und genau ausdrücken und auch bei komplexeren Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen. Goethe-Zertifikat C2:

Großes Deutsches Sprachdiplom

 

Zurück zur Übersicht