Wissenschaftliche Aufenthalte

Für chinesische Wissenschaftler gibt es vom DAAD unterschiedliche Stipendienangebote für Aufenthalte in Deutschland. Es gibt Stipendien für bis zu dreimonatige Forschungsaufenthalte in Deutschland. Ehemalige DAAD-Stipendiaten mit einer Stipendiendauer von mehr als sechs Monaten können eine Wiedereinladung beantragen, um einen bis zu dreimonatigen Forschungs- oder Arbeitsaufenthalt in Deutschland durchzuführen.

Für promovierte Wissenschaftler gibt es zudem die Möglichkeit, im Rahmen des zwischen dem DAAD und dem chinesischen Bildungsministerium vereinbarten Wissenschaftleraustausch-Programms (WAP) für einen bis zu dreimonatigen Forschungsaufenthalt nach Deutschland zu gehen.

Besonders qualifizierte chinesischen Wissenschaftler aus den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik, Ingenieurwissenschaften, Landwirtschaft und Medizin haben die Möglichkeit, im Rahmen eines DAAD-KC Wong-Fellowship gemeinsam mit deutschen Fachkollegen in Universitäten, Fachhochschulen und außeruniversitären Forschungsinstituten in der Bundesrepublik Deutschland Forschungsarbeiten durchzuführen.

Mit einem DLR-DAAD Stipendium können chinesische Wissenschaftler einen Forschungsaufenthalt von bis zu drei Monaten in Deutschland durchführen. Die Stipendien können für Forschungen in den Bereichen Luftfahrt, Weltraum, Verkehr und Energie vergeben werden.

Im Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) besteht die Möglichkeit, die gemeinsame Forschung von deutschen und chinesischen Wissenschaftler/innen durch die Förderung der Mobilität zu unterstützen.
Aus Mitteln des Programms können Reise- und Aufenthaltskosten, die im Zuge der projektgebundenen Zusammenarbeit entstehen, gefördert werden.

  • Forschungsaufenthalt
  • Wiedereinladung
  • Wissenschaftleraustausch-Programm (WAP)
  • DAAD-K.C.Wong Fellowships
  • Programm des Projektbezogenen Personenaustausches (PPP)