Künstlerstipendien

Diese Stipendien bieten ausländischen Bewerbern aus den Fachbereichen Bildende Kunst, Design, Film, Musik, Architektur sowie Darstellende Kunst (Schauspiel, Regie, Tanz, Choreographie etc.) die Möglichkeit, an einer staatlichen bzw. staatlich anerkannten deutschen Hochschule vertiefende Studien ohne Abschluss oder ein Aufbaustudium zur Erlangung eines Abschlusses (z.B. Master/Diplom) in Deutschland durchzuführen.

Künstlerstipendien

Bewerberinnen und Bewerber müssen ihre Ausbildung im Heimatland – sofern möglich – mit einem entsprechenden Abschlussexamen (Bachelor) abgeschlossen haben. Ist der Erwerb eines Abschlusses im Heimatland nicht möglich, sollten die Ausbildungsmöglichkeiten im Heimatland ausgeschöpft sein. Das Abschlussexamen sollte zum Zeitpunkt der Bewerbung in der Regel nicht länger als sechs Jahre zurückliegen.

Bewerber, die sich zum Zeitpunkt der Bewerbung länger als 15 Monate in Deutschland aufhalten, können nicht berücksichtigt werden.

Die Stipendienlaufzeit beträgt, in Abhängigkeit von der Dauer des gewählten Studiengangs oder des Studienvorhabens, zwischen 10 und 24 Monaten. Alle Stipendien werden zunächst für ein akademisches Jahr vergeben und bei guten Leistungen entsprechend der Dauer des Studiengangs auf Antrag verlängert.

Der DAAD zahlt eine monatliche Stipendienrate von 750 Euro. Darüber hinaus zahlt der DAAD eine Reisekostenpauschale und die Krankenversicherung in Deutschland. Weiterhin werden eine Studienbeihilfe und gegebenenfalls Mietbeihilfen und Familienzuschläge gewährt.

Zur Verbesserung der Deutschkenntnisse wird der netzbasierte Sprachkurs „Deutsch-Uni Online (DUO)“ empfohlen. Der DAAD übernimmt die Kursgebühren für sechs Monate ab Erhalt der Stipendienzusage. Außerdem kann beim DAAD ein Zuschuss zu einem selbstgewählten stipendienbegleitenden Deutschkurs beantragt werden.

Bewerber müssen Ihre Unterlagen elektronisch über das DAAD-Portal (elektronisches Bewerbungsportal des DAAD) einreichen. Parallel sind die Bewerbungsunterlagen als Ausdruck direkt an die DAAD Zentrale (Bonn) zu schicken.

Der Zugang zum DAAD-Portal ist nur über die Stipendiendatenbank des DAAD möglich (www.funding-guide.de) – dort das gewünschte Förderprogramm auswählen, um auf das DAAD–Portal zugreifen zu können (Das Programm Künstlerstipendien wird jetzt in vier verschiedene Programme getrennt, nämlich jeweils: Studienstipendien für ausländische Graduierte im Fachbereich Architektur, Studienstipendien für ausländische Graduierte im Fachbereich Bildende Kunst, Studienstipendien für ausländische Graduierte im Fachbereich Darstellende Kunst, Studienstipendien für ausländische Graduierte im Fachbereich Musik). Bei erstmaligem Zugriff auf Portal ist eine Registrierung erforderlich, bevor eine Bewerbung erfolgen kann. Bitte laden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen entsprechend der Anweisungen des Portals hoch. Eine Ausnahme ist das Referenzgutachten, welches nicht elektronisch eingereicht wird, sondern vom Gutachter in einem verschlossenen Umschlag direkt an die DAAD-Geschäftsstelle in Bonn gesendet werden muss.

Die die DAAD-Außenstelle Peking erfordert noch Gaokao oder Zulassung der chi.Universität, Schulabschlusszeugnis, die in der Kategorie „Länderspezifische Pflichtdokumente“ hochgeladen werden können. Zeugnisse, Leistungsnachweise, Bescheinigungen und Übersetzungen können in unbeglaubigter Form eingescannt und im DAAD-Portal hochgeladen werden. Erst bei einer eventuellen Stipendienvergabe fordert die DAAD-Geschäftsstelle in Bonn die online eingereichten Unterlagen von Ihnen zusätzlich in beglaubigter Papierform an! Nach Abschluss aller Uploads erstellt das System eine Bewerbungszusammenfassung, die Sie bitte ausdrucken und beim DAAD in Bonn einreichen.

Bitte beachten Sie: DAAD-Portal unterstützt momentan nur die Webbrowser Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari. Zudem muss eine aktuelle Version des Adobe Reader installiert sein. Das Portal steht in zwei Sprachen zur Verfügung: Deutsch und Englisch.

Bewerbungen sind einzureichen über das DAAD-Portal sowie in Papierform bei dem DAAD Bonn jeweils vor dem 30. September und dem 31. Oktober. Unvollständige Bewerbungen kann der DAAD nicht berücksichtigen.

Auf einen Blick:
Zielgruppe:
Chinesische Bewerber aus künstlerischen Fachbereichen
Altersgrenze:
Zum Zeitpunkt der Bewerbung sollte der Abschluss nicht länger als sechs Jahre zurückliegen
Stipendiendauer:
10-24 Monate
Stipendienhöhe:
750 Euro plus Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung plus Reisekostenpauschale plus Studienbeihilfe plus gegebenenfalls Mietbeihilfe und Familienzuschläge
Bewerbung:
Study Scholarships for Foreign Graduates in the Field of Architecture – 30. September, einzureichen über das DAAD-Portal sowie in Papierform bei dem DAAD Bonn;
Study Scholarships for Foreign Graduates in the Field of Music, Study Scholarships for Foreign Graduates in the Field of Performing Arts und Study Scholarships for Foreign Graduates in the Fields of Fine Art, Film, Design/Visual Communication and Film – 31. Oktober, einzureichen über das DAAD-Portal sowie in Papierform bei dem DAAD Bonn.