Sino-German (CSC-DAAD) Postdoc Scholarship Program

Deutschland nimmt in der Grundlagenforschung, angewandten Wissenschaft sowie im Techniktransfer weltweit eine Spitzenposition ein. Seit langem ist Deutschland ein wichtiges Zielland für chinesische Studierende und Wissenschaftler. Um die deutsch-chinesische Zusammenarbeit in der Forschung weiter zu intensivieren und die Unterstützungsmöglichkeiten junger chinesischer Nachwuchswissenschaftler zu verbessern, bieten der China Scholarship Council (CSC) und der DAAD ab 2013 ein neues gemeinsames Programm zur Förderung chinesischer Postdoktoranden an. Das Stipendienprogramm bietet chinesischen Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit, 7- bis 18-monatige Forschungsvorhaben an einer Universität oder einem außeruniversitären Forschungsinstitut in Deutschland durchzuführen und richtet sich insbesondere an Absolventen einer „985“- oder „211“-Hochschule sowie Instituten der Chinesischen Akademie der Wissenschaften bzw. der Chinesischen Akademie der Sozialwissenschaften.
Ein Novum ist dabei, dass das Programm auch Kandidaten offensteht, die ihre Promotion zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht abgeschlossen haben. Dadurch können sich auch Doktoranden bewerben, die ihre Promotion noch bis Juli 2017 vollenden werden.
Das Programm ist für Interessenten aller Fachrichtungen offen. Für das Jahr 2017 planen der CSC und DAAD gemeinsam insgesamt 35 Nachwuchswissenschaftler zu fördern.

Auf einen Blick:

    • Zielgruppe:
      Herausragende Absolventen von chinesischen Hochschulen, insbesondere des „985“- oder „211“-Projektes, sowie von Instituten der Chinesischen Akademie der Wissenschaften bzw. der Chinesischen Akademie der Sozialwissenschaften.
    • Bewerbungsvoraussetzungen:
      Die Promotion darf zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht mehr als zwei Jahre zurückliegen. Doktoranden, die ihre Promotion bis Juli 2017 abschließenwerden, sind ebenfalls bewerbungsberechtigt.
    • Sprachkenntnisse:
      Englisch: TOEFLiBT 80 oder IELTS 6,0
      oder
      Deutsch: DSH2 oder TestDaF 14
      Kandidaten, die keinen der genannten Nachweise vorlegen können, haben die Möglichkeit, einen Sprachnachweis eines Professors der Gastuniversitäteinzureichen. Aus diesem muss eindeutig hervorgehen, dass die Sprachkenntnisse des Kandidaten den Anforderungen eines Forschungsaufenthaltes in Deutschland entsprechen.
    • Förderdauer:
      7-18 Monate (Verlängerung ausgeschlossen)
      Nach einer Förderung von 12 Monaten entscheiden CSC und DAAD gemeinsam über die Fortsetzung der Förderung um bis zu 6 weitere Monate.
    • Stipendienhöhe:
Leistungen des CSC: Leistungen des DAAD:
monatliche Stipendienrate von 1.300 EuroMonatliche Stipendienrate von 700 Euro
Reisekosten für einmalige An- und AbreiseKrankenversicherung
Übernahme der VisagebührenDreimonatiger Sprachkurs in China (bei Bedarf)
Zweitägiges Ausreiseseminar
Monatliche Forschungsbeihilfen des deutschen Gastinstitutes in Höhe von 200 Euro
    • Bewerbung:
      Bewerbungen sind vom 20. Oktober bis 20. November 2016 bei der DAAD-Außenstelle Peking sowie beim CSC einzureichen. Die Anforderungen beider Stipendienorganisationen sind hierbei nicht identisch – nähere Informationen hierzu finden Sie auf den Webseiten beider Organisationen. Kandidaten werden im März 2017 zu einer gemeinsamen Expertenauswahlsitzung des CSC und DAAD eingeladen. Die Auswahlsitzungen finden in deutscher und englischer Sprache statt. Frühstmöglicher Zeitpunkt für eine Förderung ist der Juli 2017.

Bewerber müssen Ihre Unterlagen elektronisch über das DAAD-Portal einreichen. Parallel sind die Bewerbungsunterlagen in einfacher Ausfertigung als Ausdruck an die Außenstelle Peking zu schicken.

Der Zugang zum DAAD-Portal ist nur über die Stipendiendatenbank des DAAD möglich (www.funding-guide.de) – dort das gewünschte Förderprogramm auswählen (in diesem Fall „Sino German (CSC-DAAD) Postdoc Scholarship Program”), um auf das DAAD–Portal zugreifen zu können. Bei erstmaligem Zugriff auf Portal ist eine Registrierung erforderlich, bevor eine Bewerbung erfolgen kann. Bitte laden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen entsprechend der Anweisungen des Portals hoch. Die in der Check-List der DAAD-Außenstelle Peking genannten erforderlichen Unterlagen können in der Kategorie „Länderspezifische Pflichtdokumente“ hochgeladen werden. Zeugnisse, Leistungsnachweise, Bescheinigungen und Übersetzungen können in unbeglaubigter Form eingescannt und im DAAD-Portal hochgeladen werden. Erst bei einer eventuellen Stipendienvergabe fordert die DAAD-Geschäftsstelle in Bonn die online eingereichten Unterlagen von Ihnen zusätzlich in beglaubigter Papierform an! Nach Abschluss aller Uploads erstellt das System eine Bewerbungszusammenfassung, von der Sie bitte ein Exemplar ausdrucken und bei der DAAD-Außenstelle Peking einreichen (Originale: Referenzgutachten und Freistellungsbestätigung).

Bitte beachten Sie: DAAD-Portal unterstützt momentan nur die Webbrowser Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari. Zudem muss eine aktuelle Version des Adobe Reader installiert sein. Das Portal steht in zwei Sprachen zur Verfügung: Deutsch und Englisch.

Bewerbungen sind über das DAAD-Portal sowie in Papierform bei der DAAD Außenstelle Peking zwischen dem 20. Oktober und 20. November 2016 einzureichen.

Kontakt
Li Mei
China Scholarship Council (CSC)
Level 13, Building A3
No.9 Chegongzhuang Avenue 8
100044 Beijing
Tel.: +86 -010/6609 3932
E-Mail:mli@csc.edu.cn
Homepage: http://www.csc.edu.cn

Ren Jie
Deutscher Akademischer Austausch Dienst (DAAD) –
Außenstelle Peking
Landmark Tower 2, Unit 1718
North Dongsanhuan Road,
ChaoyangDistrict,100004 Beijing, VR China
Tel.: +86 010/6590 6656
E-Mail:phd@daad.org.cn
Homepage: http://www.daad.org.cn

Weitere Informationen:
Check-List
DAAD Adressblatt
DAAD Empfehlungsformular (Bitte benutzen Sie das Portal um eine Vorlage herunterzuladen)
Einladungsschreiben
Freistellungsbestätigung