Hochschulprogramme

Der DAAD unterstützt die institutionellen Kooperationen zwischen deutschen und chinesischen Hochschulen durch etliche Programme. Im Programm Studienangebote deutscher Hochschulen in China werden seit mehr als zehn Jahren deutsche Hochschulen bei der Entwicklung und dem Aufbau eigener Studienangebote in China unterstützt. Der Austausch von chinesischen und deutschen Studierenden wird vom DAAD in den beiden Programmen Doppelabschlussprogramme – Integrierte Internationale Studiengänge und Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften (ISAP-Programm) gefördert. Um die Auslandsmobilität deutscher Studierender zu fördern, unterstützt der DAAD deutsche Hochschulen bei der Einrichtung vierjähriger Bachelor-Studiengänge mit einem integrierten Auslandsjahr an einer Partnerhochschule durch das Programm Bachelor plus. Die Förderung der Strukturbildung an Hochschulen in Entwicklungsländern unterstützt der DAAD durch sein Programm Fachbezogene Hochschulpartnerschaften. Mit einer Förderung von Sommerschulen in China soll die Attraktivität des Hochschulstandortes Deutschland unterstützt werden. Zu den wichtigsten und am längsten geförderten Kooperationen zählen einige Sonderprojekte wie u.a. das Chinesisch-Deutsche Hochschulkolleg (CDHK) in Shanghai, das Zentrum für Deutschlandstudien (ZDS) in Beijing oder das Deutsch-Chinesische Institut für Rechtswissenschaften (DCIR) in Nanjing.

  • Studienangebote deutscher Hochschulen in China
  • Doppelabschlussprogramme – Integrierte Internationale Studiengänge
  • Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften (ISAP-Programm)
  • Bachelor plus
  • Fachbezogene Hochschulpartnerschaften
  • Sommerschulen in China
  • Sonderprojekte