DAAD in China

2_DAADDer Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) ist die weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern. Mit seiner Arbeit unterstützt er die Internationalisierung der deutschen Hochschulen. Seit seiner Gründung im Jahr 1925 hat der DAAD über 2 Millionen Akademiker im In- und Ausland mit einem Stipendium gefördert. In mehr als 250 Programmen konnte er im Jahr 2014 mehr als 120.000 Deutsche und Ausländer rund um den Globus fördern. Der DAAD wird als privater Verein von 238 Mitgliedshochschulen und 107 Studierendenschaften getragen und vor allem aus Mitteln verschiedener Bundesministerien finanziert.

Der DAAD ist in China seit 1994 durch seine Außenstelle in Peking sowie durch Informationszentren in Shanghai, Guangzhou und Hongkong vertreten. Außerdem fördert der DAAD in China aktuell ca. 30 Lektoren und Dozenten an chinesischen Hochschulen. Der Austausch mit China nimmt in der DAAD-Förderbilanz 2014 mit einer Gesamtzahl von 3276 Geförderten (1711 Chinesen und 1565 Deutsche) einen beachtlichen 10. Platz ein.

Die Hauptaufgaben des DAAD in China sind:
• Die Förderung chinesischer Nachwuchseliten und Wissenschaftler an deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen durch die Vergabe von Stipendien
• Die Förderung von exzellenten deutschen Studierenden, Graduierten und Wissenschaftlern für Aufenthalte in China durch die Vergabe von Stipendien
• Der Aufbau und die Entwicklung von Kooperationen zwischen deutschen und chinesischen Hochschulen
• Die Förderung der Germanistik, der deutschen Sprache, Literatur und Landeskunde in China
• Der Aufbau und die Pflege eines Netzwerks von chinesischen und deutschen Alumni in China
• Informationsangebote zum Studien- und Forschungsstandort Deutschland

  • DAAD-Außenstelle Peking
  • DAAD Informationszentrum Shanghai
  • DAAD Informationszentrum Guangzhou
  • DAAD Aktuelles
  • DAAD Berichte
  • Ausschreibungen
  • Termine
  • DAAD-geförderte Programme in China