Alumni-News

Hier finden Sie eine Übersicht aktueller Berichte und Hinweise für chinesische Deutschland-Alumni in China. Ältere Berichte und Nachrichten finden Sie im Archiv.

„Exzellente Frauen, strahlendes Leben“ – Erster DACH-Workshop für weibliche Ehemalige in Peking
Abschluss der DAAD Career Talks in Beijing
Wertvolle Infos zum Berufseinstieg: Erfolgreicher Start der DAAD Career Talks in Shanghai
Fit für den Berufsstart in China: Daimler bietet exklusives Training für Deutschland-Alumni
Quo vadis, Deutschland-Alumni? Ergebnisse der Deutschland-Alumni Online-Umfrage 2013


„Exzellente Frauen, strahlendes Leben“ – Erster DACH-Workshop für weibliche Ehemalige in Peking

GuigongfuAm 27. September 2014 veranstaltete der DAAD einen Workshop für ausschließlich weibliche Ehemalige – im Lateinischen „Alumnae“. Passend zum Thema „Exzellente Frauen, strahlendes Leben“ fand der Workshop an einem besonderen Veranstaltungsort statt: Die Guigongfu-Residenz war die Geburtsstätte und spätere Residenz von Long Yu, der Ehefrau des letzten Kaisers der Qing-Dynastie.

Im Ambiente des traditionellen Siheyuan (Vierseitenhofes) genossen die mehr als 40 Teilnehmerinnen – ausschließlich jüngere, berufstätige Ehemalige – das Programm. Die Referentin war die renommierte Psychologin und Vorsitzende der Deutsch-Chinesischen Akademie für Psychotherapie, Frau Professor Dr. FANG Xin. Frau Fang ist Professorin der Peking Universität, wo sie nicht nur in Lehre und Forschung tätig ist, sondern auch in der psychotherapeutischen Beratung.

Frau Fang führte die Teilnehmerinnen an sensible Themen heran, behandelte Problematiken aus den Bereichen Gender, Ehe, Familie, Karriere und dem alltäglichen Leben einer Frau. Als ehemalige DAAD-Stipendiatin hat Frau Fang eine starke Verbindung zu Deutschland. Aus dem Blickwinkel einer Expertin und Karrierefrau vermittelte sie den Teilnehmerinnen, wie der Balanceakt zwischen Ehe, Familie und Karriere gelingen kann und eine weibliche Selbstverwirklichung realisierbar ist. Sie erklärte, wie die beiden Faktoren „Brillanz“ und „Exzellenz“ Einfluss auf das Leben jeder Einzelnen nehmen und welche Auswirkungen sie auf das Verhalten in Konfliktsituationen haben können. Ein gesundes Gleichgewicht der drei genannten Elemente – Ehe, Familie, Karriere – ist für die Expertin die oberste Priorität für Frauen in einer modernen Gesellschaft.

Zum Abschluss gab Frau Fang Xin den Teilnehmerinnen einen Rat mit auf den Weg:

„Ändere was du ändern kannst. Akzeptiere, was du nicht ändern kannst und wisse beides voneinander zu unterscheiden.“

Tang Xiaodan


Gute Planung ist alles – Career Talks 2014 in Peking

Die Zahl der Rückkehrer, die nach einem Auslandsstudium eine Arbeit in China suchen, steigt immer weiter an. Experten sprechen in Hinblick auf 2013 bereits von der „größten Rückkehrwelle der Geschichte“. Groben Schätzungen der DAAD-Außenstelle Peking zufolge kehren jährlich über 5000 chinesische Auslandsstudierende aus Deutschland in ihre Heimat zurück. Als Absolventen einer deutschen Ausbildung bringen sie eigene Denkweisen, Wissen sowie Fertigkeiten auf den chinesischen Arbeitsmarkt ein. Doch wie genau stellt sich die Situation auf diesem Markt wirklich dar? Wie lassen sich eigene Fertigkeiten einschätzen, wie kann der Entritt ins Berufsleben noch besser geplant werden?

Mit genau diesen Fragen beschäftigten sich die diesmaligen DAAD-Career Talks zu den Schwerpunkten Jobsuche und Karriereplanung, die am 24. Mai im Hilton Peking stattfanden. Nach einer herzlichen Begrüßung durch den Leiter der DAAD-Außenstelle Peking, Herrn Dr. Thomas Schmidt-Dörr, genossen die 70 anwesenden Deutschland-Alumni mit fünf Gästen aus verschiedenen deutschen Unternehmen einen informativen Nachmittag.

Jobsuche: Frau Dorothea Leonhardi, Projektleiterin an der AHK Peking, gewährte den Teilnehmern zunächst einen Einblick in Lage und Entwicklung der deutschen Unternehmen vor Ort. Zudem erläuterte sie, welche Mitarbeiter bei deutschen Unternehmen besonders gefragt sind, und stellte den Online-Stellenmarkt sowie die Job Fair der AHK vor. Wie Lebensläufe anzufertigen und Bewerbungsgespräche zu meistern sind, präsentierte der Recruiting Manager von Audi China, Herr You Zhiqiang. Aus der Perspektive eines deutschen Unternehmen vermittelte er den Anwesenden detaillierte Infos zum Bewerbungsprozess.

Karriereplanung: Viele der teilnehmenden Rückkehrer stehen noch an der Schwelle zum Berufseinstieg in China. Sie müssen feststellen, dass die einst enorme Nachfrage nach Rückkehrern merklich abgekühlt ist. Entsprechend große Beachtung finden Selbsteinschätzung und Planung der zukünftigen Karriere. Frau Wu Yi, Strategic Recruiting Program Manager bei Bayer China, Herr Tuo Jianliang, Vizedirektor von Evonik China, sowie der Programmmanager für Entwicklung bei Siemens China, Herr Yu Dan, diskutierten gemeinsam mit den Alumni Vorteile junger Rückkehrer bei der Jobsuche, Selbsteinschätzung, Karriereplanung sowie die Problematik von Stellenwechseln und „bottle necks“.

Die DAAD Career Talks sind ein neues Veranstaltungsformat und existieren seit 2013. Ziel ist es, speziell jungen Deutschland-Rückkehrern Unterstützung beim Berufseinstieg zu bieten. Die Veranstaltungen sind Teil des Deutschland Alumni China-Projekts (DACH) und werden mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt.

BJ Career TalksAHK

Feedback teilnehmender Alumni:

„Ein großes Dankeschön an den DAAD für diese Pattform für den Informationsaustausch. Ich habe Kontakte geknüpft und Wissen erworben.“

„Die Veranstaltung ist sehr dynamisch und sehr nützlich. Ich freue mich schon sehr auf die nächste Veranstaltung.“

„Horizonterweiternd, aufschlussreich, richtungsweisend!“

„Noch besser als erwartet, super!“


Abschluss der DAAD Career Talks in Peking

Am 7. Dezember veranstaltete der DAAD in Peking die zweiten Career Talks für junge Deutschland-Alumni in China. Als Referenten waren Herr Zhu Zhaofeng, Branchenberater von Zhilian Zhaopin, sowie Frau Lou Yi, Leiterin der Personalabteilung von VW China eingeladen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen dabei häufige Problemstellungen der Arbeitsplatzsuche: Worauf ist in Bewerbungsgesprächen zu achten? Welche Lebensläufe finden in Personalabteilungen Beachtung? Wie gestalten sich Bewerbungsprozess und Personalverwaltung bei VW? Welche Entwicklungsmöglichkeiten können Unternehmen ihren Angestellten anbieten?

Zu diesen und weiteren Fragen gaben beide Referenten bereitwillig Einblick in ihre eigenen Sichtweisen und Erfahrungen.

Einer der vielen Höhepunkte der Veranstaltung war die Vorstellungsrunde, bei der die Teilnehmer so überzeugend auf ihre Talente aufmerksam machten, dass sie noch vor Ort auf freie Stellen hingewiesen wurden. Zusammen mit dem abschließenden Q&A trug die Vorstellungsrunde erheblich zur weiteren Vernetzung zwischen den Alumni bei und gab Gelegenheit, Kontakte zu den Referenten zu knüpfen.
Die zum Ende der Veranstaltung gesammelten Feedbacks sprechen für den großen Erfolg der Career Talks:

„Gute Organisation, vielfältige und nützliche Inhalte, wirklich wertvoll!“
„Sehr nützlich, ich habe viele Fertigkeiten erlernt und ein umfassendes Verständnis der aktuellen Lage der Arbeitssuche erhalten.“
„Der Austausch untereinander hat mir besonders gefallen!“null
„Ich bin mir jetzt viel klarer über Karriereentwicklung und vor allem über Bewerbungsgespräche.“
„Ich habe sehr von der Veranstaltung profitiert und bin mir im Wesentlichen über die Richtung eines Berufswechsels bewusst.“

Kontakt:
Tang Xiaodan (alumni[at]daad.org.cn)

null


Wertvolle Infos zum Berufseinstieg:
Erfolgreicher Start der DAAD Career Talks in Shanghai

null

Der chinesische Arbeitsmarkt zieht immer mehr Rückkehrer unter Auslandsstudierenden an, gerade in diesem Jahr wurde ein historischer Höchststand erreicht. Wie man inmitten dieser Rückkehrer und den exzellent ausgebildeten Absolventen aus dem Inland auf seine Talente aufmerksam machen kann, dieser Frage sollten Rückkehrer wohlüberlegt entgegentreten.

Um junge Deutschland-Alumni bei der Lösung dieser und weiterer Fragen der Arbeitssuche zu unterstützen, hat die DAAD-Außenstelle gemeinsam mit Zhaopin.com Beijing und der Personalabteilung von Siemens Shanghai am 23. November in Shanghai mit den „Career Talks“ eine neue Veranstaltungsreihe eröffnet.

Im Rahmen dieses Events analysierte Herr Zhu Zhaofeng, Branchenberater bei Zhilian Zhaopin, aus einer globalen Perspektive die aktuelle Lage auf dem chinesischen Arbeitsmarkt sowie besonders gefragte Berufsfelder.
Zudem stellte er Vorzüge sowie Besonderheiten junger Rückkehrer gegenüber den in China Verbliebenen heraus und erläuterte, wie eine schnellstmögliche Anpassung an den chinesischen Arbeitsmarkt erfolgen könne. Darüber hinaus bot Herr Zhu mit detaillierten Tipps zum Lebenslauf und den häufigsten Jobinterviews chinesischer und internationaler Firmen äußerst wertvolle Informationen für Bewerber und Arbeitssuchende.

Gestützt auf seine mehrjährigen Erfahrungen in einem deutschen Unternehmen in China und in der Personalverwaltung stellte Herr Liu Huanyu von Siemens in lebendiger Weise Unternehmen und Entwicklungsmöglichkeiten bei Siemens China vor. Zudem gab er nützliche Ratschläge und Empfehlungen weiter, die er als Leiter von Bewerbungsgesprächen sammeln konnte.
Abschließend war es an den Teilnehmern, sich mit konkreten Fragen zur eigenen Situation und Arbeitserfahrung an die Experten zu wenden: Haben Rückkehrer ein „Verfallsdatum“? Wie kann man mit Engpässen auf dem Arbeitsmarkt und bei der Unternehmensgründung umgehen? Wie kann ich mich selbst weiterentwickeln und Arbeitgeber auf mich aufmerksam machen? Ist ein Wechsel von Technik in den Verwaltungsbereich lohnenswert? Die schnelle Abfolge der Fragen sorgte dabei für eine besonders angeregte Atmosphäre und einen regen Austausch.

Kontakt:
Tang Xiaodan (alumni[at]daad.org.cn)


Fit für den Berufsstart in China:
Daimler bietet exklusives Training für Deutschland-Alumni

null

Um jungen Rückkehrern unter den Deutschland-Alumni eine angemessene Unterstützung zu bieten und auf ihre fachlichen wie beruflichen Bedürfnisse einzugehen, veranstaltete Daimler Greater China am 27. Juli 2013 im unternehmenseigenen Trainingscenter ein eintägiges Training. Insgesamt 20 junge Rückkehrer nutzten dieses neuartige Angebot und nahmen an der Veranstaltung mit dem Titel „Communication and Influence Skills“ teil.

Zum Auftakt der Veranstaltung begrüßte der HR Director of Daimler Greater China, Mr. Czajor die Teilnehmer, bevor Herr Kevin Yuan auf Geschichte und Unternehmenskultur von Daimler einging. Daimler lege großen Wert auf Entwicklung und Innovation im Personalwesen – ganz im Sinne der Unternehmenskultur, die von Begeisterung, Wertschätzung, Integrität, Disziplin und Exzellenz geprägt sei, so Herr Yuan.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde begann der Hauptteil der Weiterbildung zu Communication and Influence Skills. Angeleitet wurden die Teilnehmer durch Herrn Zhao Shubing, seines Zeichens Alumnus der Tsinghua-Universität mit einem reichen Erfahrungsschatz als Trainer. Ausgehend von Situationen des Alltags- und Berufslebens verdeutlichte er den Teilnehmern auf verständliche Art und Weise die enorme Bedeutung jeglicher Kommunikation. Zudem machte er die Teilnehmer auf ihre Kommunikations- gewohnheiten und –probleme aufmerksam und verdeutlichte, welche unerlässliche Rolle gute Kommunikationsfertigkeiten in Beruf und Karriere spielen.

Durch lebhafte, anschauliche Beispiele und Rollenspiele erläuterte Herr Zhao, wie Kommunikation ablaufen sollte und wie man mit ihrer Hilfe auf andere Menschen einwirken kann. Darüber hinaus kamen der korrekte Umgang mit Meinungsverschiedenheiten im Beruf sowie Wege zur Einigung mit dem Gegenüber zu Sprache. Das Training ermöglichte es den Teilnehmern, die eigenen Fähigkeiten im Bereich der Communication und Influence Skills zu erkennen und erlaubte ihnen, ihre Persönlichkeit neu zu entdecken, zu formen und adäquat einzusetzen.

Als die Veranstaltung schließlich in entspannter Atmosphäre ihren Abschluss fand, betonten sowohl die teilnehmenden Deutschland-Alumni als auch Frau Tang Xiaodan, die an der DAAD-Außenstelle Peking für die Alumni-Arbeit zuständig ist, ihre Bereitschaft, sich gemeinsam und nach Kräften für die weitere Vernetzung der Alumni einsetzen zu wollen. Insgesamt stieß das Training auf ein überragend positives Feedback und große Zustimmung. Der DAAD wird sich daher für die Veranstaltung weiterer Trainings dieser Art durch deutsche Unternehmen einsetzen, um noch mehr jungen Rückkehrern und Deutschland-Alumni zusätzliche Qualifikationen für den Berufseinstieg in China anbieten zu können.

Tang Xiaodan

Feedback teilnehmender Alumni:

„Ich selbst bin im Marketing tätig. Die Veranstaltung war hinsichtlich der Organisation und dem Inhalt sehr professionell und ist für mein weiteres Berufsleben von großer Hilfe.“
Deutschland-Alumnus LU Shu

„Ich bedanke mich herzlich bei Daimler und dem DAAD für diese Gelegenheit und Plattform. Das heutige Training war kompakt und auf den Punkt gebracht – ich selbst nehme viel daraus mit.“
Deutschland-Alumnus MAO Dawei

„Systematisch und umfassend! Vielen Dank an Daimler für diese Gelegenheit, die mir gleichzeitig auch einen Einblick und ein tieferes Verständnis von Daimler ermöglicht hat.“
Deutschland-Alumnus SUN Qingnan

„Die Veranstaltung war professionell organisiert, der Ablauf systematisch und kompakt. Dass Daimler uns eine solche Gelegenheit bietet, finde ich außerordentlich gut!“
Deutschland-Alumnus MOU Qiang



Quo vadis, Deutschland-Alumni? Ergebnisse der Deutschland-Alumni Online-Umfrage 2013

Anfang des Jahres 2013 hat die DAAD-Außenstelle Peking eine großangelegte Online-Umfrage unter den in der Alumni-Datenbank registrierten Deutschland-Alumni durchgeführt. Insgesamt 1600 Alumni waren dem Aufruf gefolgt, die Alumni-Arbeit in China einzuschätzen und eigene Vorschläge für die Zukunft einzubringen. Besonders interessant waren hierbei die Ergebnisse aus den Fragekomplexen Social Media, Veranstaltungen, Datenbank und Fachnetzwerke – die entsprechenden Ergebnisse sowie ein Profil der chinesischen Deutschland-Alumni finden Sie hier.

Auf Basis der Umfrage war es uns auch möglich, Rückschlüsse auf die weitere Gestaltung der Alumni-Arbeit zu ziehen. Dabei sollen folgende Aspekte im Fokus stehen:
– Mehr Interaktivität
– Unterstützung fachlicher Initiativen
– Gewinnung von jungen Deutschlandrückkehrern

Die intensivere Vernetzung der Alumni, sowohl fachlich als auch regional, ist eine große Herausforderung. Als sehr vielversprechend erscheint hier die Gründung lokaler Netzwerke auf Social Media-Plattformen – wir freuen uns daher sehr, dass bereits mehrere Deutschland-Alumni in Xi’an, Zhejiang, Qingdao und Beijing die Initiative zum Zusammenschluss zu QQ-Gruppen ergriffen haben.

Eine detaillierte Einschätzung zur zukünftigen Alumni-Arbeit können Sie hier nachlesen.

  • Archiv Veranstaltungsberichte