Germanistikförderung des DAAD in China

Der DAAD unterstützt chinesische Deutschabteilungen mit aus Deutschland entsandten Hochschullehrern (sog. DAAD-Lektoren) und Sprachassistenten. Er fördert auch deutsche Hochschullehrende der Germanistik, die ohne Vermittlung des DAAD an chinesischen Hochschulen beschäftigt sind (sog. Ortslektoren).

Chinesische Hochschullehrer der Germanistik können didaktische Fortbildungsveranstaltungen an ihrer Deutschabteilung erhalten. Vorrangig für chinesische Germanisten, die noch nie oder nur vor langer Zeit die Möglichkeit eines Deutschlandaufenthalts hatten, aber auch für graduierte Studierende, die bereits in der Hochschullehre mit eingesetzt werden, gibt es Hochschulsommerkursstipendien, die während der Sommerferien einen vierwöchigen Kursus an einer deutschen Hochschule bieten.

Das Förderinstrument der Germanistischen Institutspartnerschaften bietet eine langfristige bilaterale Unterstützung von Deutschabteilungen bei deutsch-chinesischen Kooperationen, das über die bisherigen Möglichkeiten z.B. des Kurzzeitdozenten-Programms und einzelner Forschungsaufenthalte weit hinausreicht.

DAAD-Lektoren-Programm
Ortslektorenförderung
Sprachassistenten
Fortbildung für Hochschullehrer
Germanistische Institutspartnerschaften
Hochschulsommerkursstipendien

  • DAAD-Lektoren-Programm
  • Ortslektorenförderung
  • Sprachassistenten
  • Fortbildung für Hochschullehrer
  • Germanistische Institutspartnerschaften
  • Hochschulsommerkursstipendien