Gute Gründe für ein Studium in Deutschland: DAAD-Informationsveranstaltungen in Guangzhou

Am 23. und 24. März fanden an der South China University of Technology und der Guangdong University of Finance & Economics vom DAAD organisierte Vorträge zum Thema „Study in Germany“ statt. Experten und Lehrer vom Beijinger Büro der Technischen Universität München (TUM), des Goethe-Institut Beijing und des Goethe-Sprachlernzentrum Guangzhou unterstützten die Veranstaltungen. Außerdem waren die Leitungen und LehrerInnen der International Offices der beiden lokalen Universitäten anwesend.

Zunächst stellte Sandra Bayer, DAAD-Lektorin an der Guangdong University of Foreign Studies (GDUFS), den DAAD und seine Aufgaben vor. Liu Jing, Mitarbeiterin im Marketing des DAAD IC Guangzhou, lieferte im Anschluss „Zehn gute Gründe für ein Studium in Deutschland“ und erklärte das Verfahren für die Bewerbung an den Hochschulen in der Bundesrepublik. In der Zwischenzeit hatten die Anwesenden die Möglichkeit, bei einem Quiz Geschenke des DAAD zu gewinnen.

Danach sprach TUM-Repräsentantin Jin Zhenshan. Sie vermittelte den Anwesenden Informationen über die Technische Universität München: von den Besonderheiten einzelner Abteilungen bis hin zu den Besonderheiten der Universität insgesamt und den Details des Bewerbungsprozedere. Schließlich erklärte Chen Zuo, Lehrer des Goethe-Institut Beijing, wie sich das Deutschlernen in China und Deutschland unterscheidet und welche Kurse das Goethe-Institut anbietet, um Deutschlerner bei ihrer Vorbereitung für ein Studium in Deutschland zu unterstützen.

Die informativen Vorträge sind von den Studierenden und deren Eltern sehr begeistert aufgenommen worden. Viele haben großes Interesse an einem Studium in Deutschland gezeigt. Am Ende der Veranstaltung gab es noch die Möglichkeit der individuellen Beratung. Viele Anwesende konnten so ihre eigenen Fragen stellen und ausführliche Antworten bekommen.

Die Veranstaltung ging mit einer schönen und warmen Atmosphäre zu Ende. Wir möchten uns für die großzügige Unterstützung des International Office der South China University of Technology und der Internationalen Fakultät der Guangdong University of Finance & Economics bedanken.

initpintu_副本