“Promotion in Deutschland” – Infoveranstaltung in Xi’an

© DAAD

© DAAD

Seit jeher zählt Deutschland zu den beliebtesten Zielländern chinesischer Promotionsstudenten, da es eine weltweite Führungsrolle in den Bereichen der angewandten- und der Grundlagenforschung sowie in der Weiterentwicklung technischer Errungenschaften einnimmt.
Für Studierende mit Interesse an Deutschland bot der DAAD daher im April eine Infoveranstaltung in Xi’an zum Thema Promotion in Deutschland an. Hierbei ging es vor allem um Aspekte, die im Bewerbungsprozess besonders zu beachten sind, sowie um geeignete Förderprogramme. Auch Fragen der Interessenten konnten an dieser Stelle direkt beantwortet werden.

© DAAD

© DAAD

Insgesamt wurden fünf Hochschulen vor Ort besucht: die Xidian University, Xi’an Jiaotong University, Shaanxi Normal University, Northwestern Polytechnical University sowie das Xi’an Institute of Optics and Precision Mechanics of CAS. Die Veranstaltung wurde seitens der Universitäten nach Kräften unterstützt und stieß bei den Studierenden auf große Beliebtheit – insgesamt nahmen 330 Studierende teil. Die für Stipendienprogramme des DAAD zuständige Mitarbeiterin erläuterte die Besonderheiten der Forschungslandschaft in Deutschland, ging auf den Prozess der Kontaktaufnahme mit deutschen Doktorvätern und –müttern ein und stellte verschiedene Förderprogramme sowie deren Bewerbungsablauf vor.
Vortragende waren weiterhin Vertreter der chinesischen Hochschulbüros der Freien Universität Berlin, der RWTH Aachen sowie der Universität Jena. Mit Bildern, kurzen Videos und weiteren Medien gaben diese einen lebhaften Einblick in die aktuelle Lage der jeweiligen Hochschule und deren Bewerbungsmodalitäten für eine Promotion.
Die nächste Station der Infoveranstaltung „Promotion in Deutschland“ ist am 23. und 24. Mai in Changsha. Konkrete Angaben zum Veranstaltungsort entnehmen Sie bitte der Homepage der DAAD-Außenstelle Peking sowie unseren Auftritten auf Douban und Weibo.