Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien Summer School

CfA: Summer School, 22.–29. 7. 2018: 

“Genre Trouble – Poetik und Politik der Gattungen“

Freie Universität Berlin / Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien

Gattungsbegriffe versprechen Klarheit. Zugleich stehen literarische Gattungen seit jeher in einem Spannungsverhältnis von Regelhaftigkeit und Transgression, von Nobilitierung und Ausschluss, Domestizierung und Emanzipation. Diese Reibungen machen vielfach gerade den Reiz der Auseinandersetzung mit einem zuweilen anachronistisch anmutenden, aber anhaltend wirkungsvollen Konzept aus.

Die eigenen Forschungsprojekte führen viele Nachwuchswissenschaftler*innen zur Frage nach der Gattungszugehörigkeit der untersuchten Texte wie auch des eigenen Schreibens. Im Rahmen von Diskussionen, Vorträgen und Workshops widmet sich die siebentätige Summer School 2018 Genre Trouble – Poetik und Politik der Gattungen der Vielschichtigkeit und Widersprüchlichkeit,aber auch dem heuristischen Wert literaturwissenschaftlicher Gattungsbegriffe.Relevant werden dabei auch Konstellationen von Gattung und Nation, Geschlecht und Klasse.

Die Summer School richtet sich an internationale Promovierende, PostDocs und fortgeschrittene Masterstudierende der Literatur- und Geisteswissenschaften, für deren Forschungsvorhaben Gattungsfragen zentral sind. Die Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch. Die Teilnehmer*innen sind eingeladen, ihre eigenen Projekte während der Summer School zu präsentieren.

Eckdaten: 

Datum: 22. Juli. – 29. Juli 2018

Ort: Freie Universität Berlin, Habelschwerdter Allee 45

Veranstalter: Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien

Sprachen: Deutsch und Englisch

Expert*innen: Federico Italiano (München), Paul Keckeis (Wien), Werner Michler (Salzburg), Wolfgang Müller-Funk (Wien), Irina Rajewsky (Bochum), Alexandra Richter (Rouen), Ulrike Schneider (Berlin), Nicole Sütterlin (Harvard), Wilhelm Voßkamp (Köln), Rüdiger Zymner (Wuppertal), u.a.

Teilnehmerzahl: max. 30 Personen

Kosten: € 200 Eigenbeteiligung, die Kosten für Anreise und Unterbringung werden von der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien übernommen

Bewerbungsfrist: 31. März 2018

Kontakt: Jeanette Kördel, j.koerdel@fu-berlin.de

Mehr Info: hier