Universität Bayreuth eröffnet Gateway Office in Shanghai

Die Universität Bayreuth hat am 8. April ein Gateway Office an der Shanghai International Studies University (SISU) eröffnet. Die beiden Hochschulen sind seit 30 Jahren durch  Bayreuth in eine enge Partnerschaft verbunden.

Während der Büroeröffnung, v.l.n.r.: Dr. ZHANG Hongling (Leiterin des Office of International Cooperationand Exchange der SISU), Prof. JIANG Feng (Chairman des University Board der SISU), Prof. Stefan LEIBLE (Präsident der Universität Bayreuth) und Dr. Arnim HEINEMANN (Leiter des International Office der Universität Bayreuth).

©Universität Bayreuth                                                  Während der Büroeröffnung, v.l.n.r.: Dr. ZHANG Hongling (Leiterin des Office of International Cooperation and Exchange der SISU), Prof. JIANG Feng (Chairman des University Board der SISU), Prof. Stefan LEIBLE (Präsident der Universität Bayreuth) und Dr. Arnim HEINEMANN (Leiter des International Office der Universität Bayreuth).

Das Vertretungsbüro ist auf dem Hongkou Campus der SISU angesiedelt. In Anwesenheit des Vorsitzenden des University Boards der SISU, Prof. JIANG Feng, wurde das Büro durch den Bayreuther Universitätspräsidenten Prof. Stefan LEIBLE eröffnet.

Die Universität Bayreuth hat schon früh auf die Kooperation mit chinesischen Hochschulen gesetzt und arbeitet aktuell mit mehr als zehn Hochschulen in der Region Greater China zusammen. Die längste Partnerschaft reicht in das Jahr 1986 zurück und verbindet Bayreuth mit der Shanghai International Studies University. Kern der Zusammenarbeit ist das gemeinsam koordinierte Bachelor-und Master-Studienprogramm ‚Deutsch und Wirtschaftswissenschaften‘, das in der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit in der bilateralen Lehre als Benchmark gelten kann. An der SISU ist darüber hinaus die zentrale Plattform des Ehemaligen-Netzwerks angesiedelt, das die Universität Bayreuth in China aufgebaut hat; allein aus der Zusammenarbeit der Universität Bayreuth und der SISU sind bereits mehrere Hundert gemeinsame Alumni hervorgegangen.

Vor diesem Hintergrund war die Eröffnung eines Gateway Office der Universität Bayreuth an der SISU der konsequente nächste Schritt im Rahmen der sich dynamisch entwickelnden Kooperation. Die Bayreuther Außenstelle in China hebt die strategische Partnerschaft auf eine qualitativ neue Stufe. Als Serviceeinrichtung steht sie allen Angehörigen der Universität Bayreuth und ihren chinesischen Partnern zur Verfügung.

China ist für die Internationalisierung der Universität Bayreuth von großer Bedeutung. Mit einem Anteil von 25 Prozent bilden chinesische Studierende die größte Gruppe ausländischer Studierender auf dem Bayreuther Campus. Die Universität setzt auf eine weitere Intensivierung der Zusammenarbeit; im Rahmen der Chinareise des Präsidenten wurde weitere Kooperationsverträge mit der Donghua Universität in Shanghai sowie der Zheijang Universität in Hangzhou unterzeichnet.

Dr. Thomas Schmidt-Dörr

Quelle: http://www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse/pressemitteilungen/2016/055-gateway-office-china/index.html

Eine Liste der Vertretungen deutscher Hochschulen in China ist hier zu finden.