Deutschland-Alumni: Ostasiatisches Alumnitreffen Architektur, Design, Stadtplanung in Taipei im November 2016

Vom 17.-20. November 2016 laden das DAAD Information Centre Taipei und der Alumni-Verband der “Friends of the DAAD Taiwan” zu einer Fachtagung mit dem Titel „Designing Resilient Cities for the Future: How Urban Design Can Meet the Challenges of Climate and Demographic Change“ nach Taipei ein. Die Einladung richtet sich an Deutschland-Alumni der Fachgebiete Architektur, Design und Stadtplanung aus der VR China, Japan, Korea, und Taiwan.

Mit der Tagung in Taipei, der World Design Capital 2016, soll auch ein ostasiatisches Netzwerk von Deutschland-Alumni in Architektur, Design und Stadtplanung angestoßen werden.

Das Programm der Tagung bietet Plenarvorträge eingeladener Wissenschaftler aus Deutschland, der VR China, Taiwan und Korea sowie frei Sektionen zu folgenden Schwerpunkten:

  • Resilient cities: Adaptation planning for communities to survive and thrive in the face of abrupt climate change; how to incorporate resilience into the planning process.
  • Sustainable architecture: Creation of buildings in an environmentally friendly way throughout the process of design, construction and operation.
  • Transforming cities in East Asia: Development of public infrastructure and urban space, in response to continued demographic changes and an ageing population.

Call for Papers

Deutschland-Alumni aus der VR China, Japan, Korea und Taiwan, die einen Vortrag im Rahmen einer der drei Sektionen halten möchten, werden gebeten bis 30. Juni 2016 eine Kurzfassung (Abstract) einzureichen.

Sponsored Participation of Young Germany Alumni

Die Teilnahme von jüngeren Wissenschaftlern soll besonders gefördert werden. Jüngere Deutschland-Alumni aus der VR China, Japan, Korea und Taiwan (Hochschulabsolventen bis 35 Jahre oder promovierte Nachwuchswissenschaftler bis 40 Jahre) können sich bis 30.06.2016 um eine Förderung bewerben.

Weitergehende Informationen und Kontaktdaten auf der Homepage des DAAD IC Taipei:

http://www.daad.org.tw/de/19771/index.html

Dr. Thomas Schmidt-Dörr